Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Anleihen, USA

NEW YORK - US-Staatsanleihen sind am Dienstag im frühen Handel leicht gesunken.

09.07.2019 - 15:03:25

US-Anleihen starten etwas schwächer. Marktbeobachter sprachen von einem impulsarmen Auftakt. Im Tagesverlauf stehen keine wichtigen Konjunkturdaten auf dem Programm, an denen sich die Anleger orientieren könnten.

Die Aufmerksamkeit richtet sich zunehmend auf die Anhörung des US-Notenbankpräsidenten Jerome Powell vor dem US-Kongress, die am Mittwoch beginnt. Von dem Auftritt des Notenbankers erhoffen sich die Marktteilnehmer Hinweise auf die künftige Geldpolitik in den USA. "Möglicherweise geben seine Äußerungen Anlass zu einer weiteren Korrektur der Zinserwartungen", sagte Experte Ulrich Wortberg von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). Ein robuster US-Arbeitsmarktbericht hatte bereits am Freitag die Hoffnung auf eine rasche und kräftige Zinssenkung gedämpft.

Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 15/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,89 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 1/32 Punkte auf 99 14/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,86 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen fielen um 2/32 Punkte auf 102 26/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,05 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gaben um 1/32 Punkte auf 107 5/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,53 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Schwächer - Sorgen um verschärften Konflikt mit Iran. Zuvor hatten Hoffnungen auf niedrigere Zinsen sowie positive Signale im Handelsstreit zwischen den USA und China positive Impulse gegeben. Im Anlegerfokus standen weitere Quartalszahlen großer US-Unternehmen wie Microsoft, Boeing und American Express. Neue US-Konjunkturdaten hatten kaum Einfluss auf die Notierungen. NEW YORK - Ängste vor einer Eskalation der geopolitischen Lage am Persischen Golf haben die US-Aktienmärkte im späten Freitagshandel unter Druck gesetzt und für Verluste gesorgt. (Boerse, 19.07.2019 - 22:46) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Sanfte Erholung dank Zinshoffnungen. Davor hatten durchwachsene Unternehmensergebnisse und Befürchtungen einer weiteren Verschärfung im Handelsstreit zwischen den USA und China für Belastung gesorgt. Aus Unternehmenssicht schockten vor allem die Quartalszahlen des Filmanbieters Netflix die Anleger. NEW YORK - Zinshoffnungen haben den US-Aktienmärkten am Donnerstag im späten Handel zu einer Erholung und freundlichen Schlusstendenz verholfen. (Boerse, 19.07.2019 - 22:12) weiterlesen...

US-Anleihen bleiben im Minus. Für Kursbewegungen an den Märkten sorgten weiter Aussagen verschiedener Notenbanker in den USA vom Vortag. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Freitag ihre Anfangsverluste im Verlauf weitgehend gehalten. (Sonstige, 19.07.2019 - 21:03) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 19.07.2019 um 20:30 Uhr. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei Indizes in Punkten). Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 19.07.2019 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 19.07.2019 - 20:36) weiterlesen...

Aktien New York: Zinsfantasie gibt Dow leichten Auftrieb. Im Anlegerfokus stehen weitere Quartalszahlen von großen US-Unternehmen wie Microsoft, Boeing oder American Express. Frische US-Konjunkturdaten hatten kaum Einfluss auf die Notierungen. NEW YORK - Hoffnungen auf niedrigere Zinsen sowie positive Signale im Handelsstreit zwischen den USA und China haben den US-Aktienmärkten am Freitag eine freundliche Eröffnung beschert. (Boerse, 19.07.2019 - 19:53) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Mit Gewinnen ins Wochenende. Der Moskauer Leitindex RTSI legte um 0,07 Prozent auf 1350,69 Punkte. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Mit festerer Tendenz haben Osteuropas wichtigste Aktienmärkte am Freitag geschlossen. (Boerse, 19.07.2019 - 19:32) weiterlesen...