Anleihen, USA

NEW YORK - US-Staatsanleihen haben sich am Dienstag wie schon am Vortag insgesamt nur wenig von der Stelle bewegt.

17.04.2018 - 21:11:24

US-Anleihen auch am Dienstag nur wenig bewegt. Auch frische Konjunkturdaten aus den USA konnten dem Markt keine Impulse in eine klare Richtung geben. Die US-Notenbank Fed hatte gemeldet, dass die amerikanische Industrieproduktion im März um 0,5 Prozent gesiegen sei - und damit etwas stärker als von Analysten erwartet. Ebenso waren neue Daten vom Immobilienmarkt kein Richtungsweiser.

Zweijährige Staatsanleihen verharrten bei 99 23/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,386 Prozent. Fünfjährigen Anleihen standen unverändert bei 99 6/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,676 Prozent. Leicht im Plus zeigten sich jedoch längere Laufzeiten: Richtungweisende zehnjährige Papiere legten um 4/32 Punkte auf 99 15/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 2,812 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren stiegen um 17/32 Punkte auf 100 1/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,997 Prozent.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien New York: Die Luft ist raus - Licht und Schatten bei Quartalszahlen. Der Dow Jones Industrial gab am Donnerstag im frühen Handel um 0,37 Prozent auf 24 657,09 Punkte nach. Der Leitindex knüpft damit an seine geringen Kursverluste vom Vortag an, als ihm auf dem höchsten Niveau seit einem Monat die Luft ausgegangen war. Vorschusslorbeeren für die anlaufende Berichtssaison hatten ihm zu Wochenbeginn dorthin verholfen. NEW YORK - An der Wall Street haben die Anleger ihr Pulver vorerst verschossen. (Boerse, 19.04.2018 - 22:31) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Die Luft ist raus - Berichtssaison-Rally beendet. Der Dow Jones Industrial startete am Donnerstag schwächer in den Handel und konnte sich auch im Verlauf nicht zu einem Höhenflug aufraffen. Zur Schlussglocke gab der Leitindex um 0,34 Prozent auf 24 664,89 Punkte nach. Er knüpfte damit an seine geringen Kursverluste vom Vortag an, als ihm auf dem höchsten Niveau seit einem Monat die Luft ausgegangen war. NEW YORK - An der Wall Street haben die Anleger ihr Pulver vorerst verschossen. (Boerse, 19.04.2018 - 22:16) weiterlesen...

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 19.04.2018 Credit Suisse hebt Fraport auf 'Neutral' - Ziel hoch auf 86 Euro (Boerse, 19.04.2018 - 21:31) weiterlesen...

US-Anleihen nach Philly-Fed-Index unter Druck. Im Gegenzug stiegen die Renditen der Papiere. Am Markt wurden mehrere Gründe für die Entwicklung genannt: vor allem ein besser als erwartetes Geschäftsklima in der US-Region Philadelphia, aber auch steigende Rohstoff- und Ölpreise, die sich letztlich in höheren Inflationsraten und steigenden Leitzinsen niederschlagen könnten. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Donnerstag vor allem bei längeren Laufzeiten nachgegeben. (Sonstige, 19.04.2018 - 21:27) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 19.04.2018 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 19.04.2018 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 19.04.2018 - 20:46) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: Apple und Chipwerte unter Druck wegen Smartphone-Sorgen. Ihre Kursgewinne der vergangenen fünf Tage machten sie so mit einem Schlag wieder zunichte. NEW YORK - Sorgen um die Smartphone-Nachfrage haben die Aktien von Apple 2,7 Prozent auf 173,02 US-Dollar ein. (Boerse, 19.04.2018 - 20:37) weiterlesen...