Anleihen, USA

NEW YORK - US-Staatsanleihen haben sich am Dienstag wie schon am Vortag insgesamt nur wenig von der Stelle bewegt.

17.04.2018 - 21:11:24

US-Anleihen auch am Dienstag nur wenig bewegt. Auch frische Konjunkturdaten aus den USA konnten dem Markt keine Impulse in eine klare Richtung geben. Die US-Notenbank Fed hatte gemeldet, dass die amerikanische Industrieproduktion im März um 0,5 Prozent gesiegen sei - und damit etwas stärker als von Analysten erwartet. Ebenso waren neue Daten vom Immobilienmarkt kein Richtungsweiser.

Zweijährige Staatsanleihen verharrten bei 99 23/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,386 Prozent. Fünfjährigen Anleihen standen unverändert bei 99 6/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,676 Prozent. Leicht im Plus zeigten sich jedoch längere Laufzeiten: Richtungweisende zehnjährige Papiere legten um 4/32 Punkte auf 99 15/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 2,812 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren stiegen um 17/32 Punkte auf 100 1/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,997 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt: Dax steigt zeitweise über 12 300 Punkte - TecDax verliert. Am Nachmittag gewann der deutsche Leitindex 0,61 Prozent auf 12 293,00 Punkte. In der Spitze war er zeitweise über 12 300 Punkte geklettert. Dabei war der anziehende Euro kein Spielverderber. Störfeuer vom US-chinesischen Handelsstreit bleiben aktuell aus. Von seinem Zwischentief bei knapp unter 11 900 Punkten (11865,47) vor gut einer Woche hat sich der Dax nun schon wieder um mehr als dreieinhalb Prozent vorgearbeitet. FRANKFURT - Der Dax ist am Donnerstag auf seinem Erholungspfad weitergelaufen. (Boerse, 20.09.2018 - 14:46) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Zur Kasse gestiegen - Umlaufrendite 0,30 Prozent. Die Umlaufrendite fiel im Gegenzug von 0,31 Prozent am Vortag auf 0,30 Prozent, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Donnerstag im Kassahandel gestiegen. (Sonstige, 20.09.2018 - 13:35) weiterlesen...

IPO/ANALYSE: Angestrebte Bewertung von Aston Martin ist zu hoch - Bernstein. Die Eigentümer strebten mit Ferrari vergleichbare Bewertungskennziffern und eine Bewertung von fünf Milliarden Pfund an, obwohl das britische Unternehmen Verluste schreibe, schrieb Analyst Max Warburton in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hält die Börsenpläne des Sportwagenbauers Aston Martin für reichlich ambitioniert. (Boerse, 20.09.2018 - 13:32) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Kurse im XETRA-Handel am 20.09.2018 um 13:05 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 20.09.2018 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 20.09.2018 - 13:18) weiterlesen...

Deutsche Anleihen kaum bewegt. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag geringfügig um 0,01 Prozent auf 158,72 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten etwas tiefer mit 0,48 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Donnerstag wenig Regung gezeigt. (Sonstige, 20.09.2018 - 13:08) weiterlesen...

Aktien Europa: Kurse legen weiter zu. Bisher schienen die steigenden Anleihezinsen die meisten Finanzmärkte kaltzulassen, kommentierte Analyst Michael Hewson vom Broker CMC Markets UK. Wie lange das in Europa nach der jüngsten Kurserholung weitergehe, bleibe aber abzuwarten. PARIS/LONDON - Der Aufwärtstrend an Europas Börsen hat auch am Donnerstag angehalten. (Boerse, 20.09.2018 - 12:11) weiterlesen...