Anleihen, USA

NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Montag im Verlauf mehrheitlich moderate Kursaufschläge verzeichnet.

05.11.2018 - 21:02:25

US-Anleihen überwiegend im Plus. Die Stimmung der US-Dienstleister hat sich im Oktober von hohem Niveau aus weniger als erwartet eingetrübt. Der Einkaufsmanagerindex des Institute for Supply Management (ISM) fiel um 1,3 Punkte auf 60,3 Zähler, während Analysten mit einem Rückgang auf 59,0 Punkte gerechnet hatten.

Zweijährige Anleihen verharrten auf 99 30/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,91 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkte auf 99 9/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,03 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen erhöhten sich um 3/32 Punkte auf 97 9/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,20 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gewannen 11/32 Punkte auf 91 30/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,43 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Goldman senkt Ziel für Freenet auf 16 Euro - 'Sell'. Ein geringes Wachstum, steigende Dividendenrisiken und strukturelle Herausforderungen im Mobilfunkgeschäft würden am Markt nach wie vor unterschätzt, schrieb Analyst Joshua Mills in einer am Dienstag vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Freenet von 19 auf 16 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Sell" belassen. (Boerse, 20.11.2018 - 22:46) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Kursrutsch intensiviert sich - Jahresplus ausgelöscht. Der Leitindex fiel um 2,21 Prozent auf 24465,64 Punkte - und damit unter seinen Stand zum Jahreswechsel. Bei knapp 24 369 Punkten erreichte er zwischenzeitlich den niedrigsten Stand seit Ende Oktober. Schon am Vortag war das Kursbarometer zum Auftakt der Thanksgiving-Woche um gut eineinhalb Prozent gefallen. NEW YORK - Der anhaltende Kursverfall an der Wall Street hat am Dienstag beim Dow Jones Industrial den verbliebenen Jahresgewinn ausgelöscht. (Boerse, 20.11.2018 - 22:35) weiterlesen...

US-Anleihen legen in längeren Laufzeiten leicht zu. Eine allgemein trübe Stimmung an den internationalen Aktienmärkten habe bei den als vergleichsweise sicher geltenden US-Anleihen tendenziell die Kurse gestützt, hieß es von Marktbeobachtern. An der Wall Street setzte sich derweil der jüngste Kursrutsch ungebrochen fortgesetzt. Auch neue Sorgen um die Schuldensituation in Italien ließen einige Anleger in den US-Rentenmarkt flüchten. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Dienstag bei längeren Laufzeiten kleine Kursgewinne verbucht. (Sonstige, 20.11.2018 - 21:21) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 20.11.2018 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 20.11.2018 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 20.11.2018 - 20:58) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen im schwachen globalen Umfeld unter Druck. Die deutlichsten Verluste gab es in Prag, dicht gefolgt von Moskau. Dort büßte der russische RTS-Index 1,66 Prozent auf 1116,85 Punkte ein. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte haben sich am Dienstag der Schwäche an den übrigen Weltbörsen angeschlossen. (Boerse, 20.11.2018 - 19:00) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Erneut sehr schwach. Der ATX rutschte um 1,62 Prozent auf 3029,49 Punkte ab. Wieder waren der italienische Staatshaushalt, der Brexit und Sorgen um das weltweite Wirtschaftswachstum die bestimmenden Themen an den Finanzmärkten. Zudem lieferten die US-Börsen - allen voran der Tech-Sektor - klar negative Impulse. Auch die Ölpreise gerieten unter Abgabedruck. Der Euro büßte gegen den Dollar an Wert ein. WIEN - Die Wiener Börse hat am Dienstag erneut mit deutlichen Kursverlusten geschlossen. (Boerse, 20.11.2018 - 18:51) weiterlesen...