Anleihen, USA

NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Mittwoch ihre Anfangsverluste wettgemacht und überwiegend Kursgewinne erzielt.

10.10.2018 - 21:27:24

US-Anleihen: Überwiegend Kursgewinne

Nicht gestützt wurden die US-Bonds zunächst durch schwächer als erwartet gestiegene Erzeugerpreise. Die Daten nehmen ein wenig den Druck von der US-Notenbank Fed, die Zinsen noch rascher als erwartet anzuheben. "Insgesamt stehen die Zahlen aber fortgesetzten, graduellen Zinserhöhungen der US-Notenbank nicht im Weg", kommentierte Volkswirt Ralf Umlauf von der Helaba.

Unterdessen lässt US-Präsident Donald Trump mit seiner Kritik an den Leitzinserhöhungen der Fed nicht locker. Es gefalle ihm nicht, was die Fed mache, hatte Trump am Dienstag gesagt. Mit Blick auf das Tempo, mit dem die Notenbank derzeit ihre Geldpolitik strafft, ergänzte er: "Ich glaube, wir müssen nicht so schnell machen."

Zweijährige Anleihen gewannen zuletzt 1/32 Punkt auf 99 24/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,873 Prozent. Fünfjährige Anleihen legten ebenfalls um 1/32 Punkt auf 99 7/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 3,047 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papiere notierten unverändert bei 97 6/32 Punkten. Sie rentierten mit 3,208 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren sanken um 10/32 Punkte auf 92 24/32 Punkte und rentierten mit 3,386 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Kurs-Rally - Anleger fassen wieder Mut. Nach dem bislang verlustreichen Monat Oktober griffen Anleger auf dem deutlich niedrigeren Kursniveau wieder beherzt zu. Der Dow Jones Industrial baute die Gewinne im Verlauf des Handels immer weiter aus und stieg am Ende um 2,17 Prozent auf 25 798,42 Punkte. NEW YORK - Überzeugende Quartalszahlen und höhere Gewinnziele großer US-Konzerne zum Beginn der Berichtssaison haben die Wall Street am Dienstag befeuert. (Boerse, 16.10.2018 - 22:21) weiterlesen...

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 16.10.2018 DZ senkt Lufthansa auf 'Verkaufen' und fairen Wert auf 15,50 Euro (Boerse, 16.10.2018 - 21:32) weiterlesen...

US-Anleihen treten auf der Stelle. Während sich die US-Aktienmärkte kräftig erholten, traten die Anleihekurse auf der Stelle. Lediglich Papiere mit sehr langer Laufzeit legten moderat zu. Auch wichtige US-Konjunkturdaten gaben den Notierungen keinen Impuls mehr. Die Industrieproduktion war im September etwas stärker gestiegen als erwartet. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben sich am Dienstag im späten Handel kaum bewegt. (Sonstige, 16.10.2018 - 21:09) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 16.10.2018 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 16.10.2018 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 16.10.2018 - 20:48) weiterlesen...

Aktien New York: Starke Zahlen und Ausblicke treiben Kurse an. Der Dow Jones Industrial stieg im frühen Handel um 1,12 Prozent auf 25 534,24 Punkte. Rückenwind gab es zudem von der Konjunktur, die Industrieproduktion war im September stärker gestiegen als erwartet. NEW YORK - Überzeugende Quartalszahlen und höhere Gewinnziele großer US-Konzerne zum Beginn der Saison der Quartalsberichte haben der Wall Street am Dienstag wieder Auftrieb gegeben. (Boerse, 16.10.2018 - 20:05) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Kursgewinne auf breiter Front. Die Kursgewinne der Leitindizes der großen Handelsplätze reichten von 0,68 Prozent in Prag bis zu 2,41 Prozent in Budapest. Damit reihten sich die Aktienmärkte der Region in die weltweit überwiegend freundliche Tendenz ein. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Überwiegend kräftig aufwärts ist es am Dienstag an Osteuropas Börsen gegangen. (Boerse, 16.10.2018 - 19:27) weiterlesen...