Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Terminbörsen, Anleihen

NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Freitag nur kurzzeitig mit deutlichen Gewinnen auf neue Jobdaten reagiert.

08.10.2021 - 15:16:30

US-Anleihen reagieren nur kurz auf US-Jobbericht. Zuletzt lag der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) dagegen leicht in der Verlustzone bei 131,34 Punkten. Zehnjährige Papiere rentierten mit 1,56 Prozent. Vor den Daten war die Rendite mit 1,6 Prozent auf ein Viermonatshoch gestiegen.

Der Arbeitsmarktbericht der Regierung für September fiel durchwachsen aus. Zwar stieg die Beschäftigung viel schwächer als erwartet. Zugleich ging aber die Arbeitslosigkeit deutlich zurück. Der Bericht dürfte unter dem Strich gut genug ausgefallen sein, damit die US-Notenbank ihre Geldpolitik bald etwas straffe, erklärte das Analysehaus Capital Economics.

Die Fed hatte unlängst durchblicken lassen, ihre milliardenschweren Wertpapierkäufe bald verringern zu wollen. Allerdings macht sie ihre geldpolitische Haltung stark von der Entwicklung am Arbeitsmarkt abhängig. Dieser war in der Corona-Pandemie drastisch eingebrochen, hat sich seither aber wieder recht gut erholt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Große Enttäuschung von IBM hält Dow zurück. Auf die Stimmung drückten enttäuschende Quartalszahlen des Technologieriesen IBM , die den Aktienkurs absacken ließen. Der Dow schloss 0,02 Prozent niedriger auf 35 603,08 Punkten. Am Vortag hatte der Index noch den bisherigen Höchststand von Mitte August hinter sich gelassen. NEW YORK - Nach dem Rekordhoch des Dow Jones Industrial ist dem wichtigsten US-Börsenbarometer am Donnerstag etwas die Luft ausgegangen. (Boerse, 21.10.2021 - 22:21) weiterlesen...

US-Anleihen weiten Verluste aus. Marktbeobachter verwiesen auf weiter steigende Inflationserwartungen, die auf den Anleihen lasteten. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) fiel zuletzt um 0,36 Prozent auf 130,17 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Papiere betrug 1,68 Prozent, das war der höchste Stand seit Mitte Mai. NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Donnerstag im späten Handel stärker nachgegeben. (Sonstige, 21.10.2021 - 21:03) weiterlesen...

Aktien New York: Dow nach Rekordhoch im Minus - IBM enttäuscht. Auf die Stimmung drücken enttäuschende Quartalszahlen des Technologieriesen IBM , die den Aktienkurs absacken lassen. Der Dow gab im frühen Handel um 0,25 Prozent auf 35 512 Punkte nach. Am Vortag hatte der Index noch den bisherigen Höchststand von Mitte August hinter sich gelassen. NEW YORK - Nach dem Rekordhoch des Dow Jones Industrial am Vortag ist den US-Börsen am Donnerstag etwas die Luft ausgegangen. (Boerse, 21.10.2021 - 19:59) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Angezählte Evergrande bremst die Börsen. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 schloss 0,39 Prozent niedriger bei 4155,73 Punkten. Als Belastung für die Kurse erwies sich einmal mehr der in finanzielle Schwierigkeiten steckende chinesische Immobilienriese Evergrande. PARIS/LONDON - Die Anleger an Europas Börsen haben sich am Donnerstag zurückgehalten. (Boerse, 21.10.2021 - 18:27) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursverluste. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis zum Nachmittag um 0,15 Prozent auf 168,35 Punkte. Die Rendite von zehnjährigen Bundesanleihen stieg auf minus 0,10 Prozent. In allen Ländern der Eurozone legten die Renditen zu. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Donnerstag gefallen. (Sonstige, 21.10.2021 - 18:21) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax gibt leicht nach - Verluste bei SAP belasten. Der Dax tritt bereits seit einigen Tagen mehr oder weniger auf der Stelle. FRANKFURT - Der Dax belastet. (Boerse, 21.10.2021 - 18:21) weiterlesen...