Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Terminbörsen, Anleihen

NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Freitag ihre Kursverluste der vergangenen Tage ausgeweitet.

24.09.2021 - 15:06:25

US-Anleihen: Rendite steigt auf Zweimonatshoch. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) fiel zu Handelsbeginn um 0,08 Prozent auf 132,27 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Staatsanleihe stieg bis auf 1,44 Prozent. Das ist der höchste Stand seit gut zwei Monaten.

Für Zinsauftrieb sorgen die Bestrebungen großer Notenbanken, sich etwas von ihrer extrem lockeren Geldpolitik zu verabschieden. Die US-Notenbank Fed will bald damit beginnen, ihre milliardenschweren Wertpapierkäufe zurückzuführen. Die Bank of England ließ die Neigung zu einer ersten geldpolitischen Straffung erkennen. Einen Schritt weiter ist die norwegische Zentralbank, die am Donnerstag ihren Leitzins erstmals seit Pandemiebeginn anhob. "Der Zug zur globalen geldpolitischen Wende setzt sich so langsam in Bewegung", erklärte die Dekabank.

Im Handelsverlauf geben sich einige ranghohe Notenbankvertreter die Klinke in die Hand. Äußern wollen sich unter anderem der Chef der US-Notenbank Fed, Jerome Powell, sowie sein Stellvertreter, Richard Clarida. Daneben stehen Daten vom amerikanischen Häusermarkt auf dem Programm.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

New York: Weitere Rekorde jetzt auch für den Nasdaq 100. Anders als zuletzt erfasste sie nun auch die Technologiewerte an der Nasdaq. Die stärker auf Standardwerte fokussierten Indizes schafften aber auch erneute Bestmarken: Der Dow Jones Industrial stieg im Frühhandel um 0,34 Prozent auf 35 863,76 Punkte und der marktbreite S&P 500 gewann 0,61 Prozent auf 4594,33 Zähler. NEW YORK - Angetrieben von der gut laufenden Berichtssaison ist die jüngste Rekordjagd an den US-Börsen am Dienstag weiter gegangen. (Boerse, 26.10.2021 - 17:00) weiterlesen...

Aktien New York: Weitere Rekorde für Dow und S&P - Nasdaq holt auf. Der Leitindex Dow Jones Industrial und auch der S&P 500 schafften erneut Bestmarken: Der Dow stieg im Frühhandel um 0,20 Prozent auf 35 812,50 Punkte und der marktbreite Indexkollege gewann 0,45 Prozent auf 4587,22 Zähler. NEW YORK - Angetrieben von der gut laufenden Berichtssaison ist die jüngste Rekordjagd an der Wall Street am Dienstag weiter gegangen. (Boerse, 26.10.2021 - 16:13) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Kepler Cheuvreux hebt BNP-Paribas-Ziel auf 61,10 Euro - 'Hold'. Der Verkauf der BW würde die Kernkapitalquote der BNP um mindestens einen Prozentpunkt steigern und die Tür zu höheren Kapitalerträgen öffnen, schrieb Analyst Jacques-Henri Gaulard in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Dies geschähe allerdings auf Kosten einer wertvollen Diversifizierung außerhalb der Eurozone und eines starken Gewinnwachstums bis 2025. FRANKFURT - Die Investmentbank Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für BNP Paribas anlässlich der Diskussion um den Verkauf der Bank of the West (BW) von 60,40 auf 61,10 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. (Boerse, 26.10.2021 - 15:43) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Weitere Rekorde in Sicht - Positive Unternehmenszahlen. Der Broker IG taxierte den Dow Jones wurde zuletzt mit einem Aufschlag von 0,53 Prozent auf 15 597 Zähler erwartet. NEW YORK - Dank guter Quartalszahlen bedeutender Unternehmen dürften die US-Aktienmärkte ihren Rekordkurs der vergangenen Handelstage am Dienstag fortsetzen. (Boerse, 26.10.2021 - 14:51) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt UPS auf 'Overweight' - Ziel 227 Dollar. Der Analyst Brian Ossenbeck rechnet in einer ersten Reaktion auf die Quartalszahlen am Dienstag mit einer überdurchschnittlichen Entwicklung der UPS-Aktie. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für UPS auf "Overweight" mit einem Kursziel von 227 US-Dollar belassen. (Boerse, 26.10.2021 - 14:34) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH/ Berenberg: AirPod 3 von Apple mit Varta-Batterie. Die neuen AirPods 3 von Apple seien ab heute im Handel erhältlich und eine bankeigene Produktuntersuchung habe ergebe, dass diese mit Varta-Batterien betrieben würden, schrieb Analystin Charlotte Friedrichs in einer am Dienstag vorliegenden Studie. HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Varta auf "Hold" mit einem Kursziel von 125 Euro belassen. (Boerse, 26.10.2021 - 14:33) weiterlesen...