Terminbörsen, Anleihen

NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Freitag etwas zugelegt.

12.11.2021 - 21:25:27

US-Anleihen mit freundlicher Tendenz. Kursgewinne auch am Aktienmarkt lassen aber darauf schließen, dass die Rentenpapiere bei den Anlegern nicht in der Favoritenrolle waren. Nach dem Feiertag am Donnerstag stieg der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) zuletzt moderat auf 130,55 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Staatspapiere betrug 1,58 Prozent.

Im Verlauf ließen schwache US-Wirtschaftsdaten die Anleihekurse zeitweise noch etwas deutlicher anziehen. Kurzzeitig dämpften schwache Zahlen zum US-Konsumklima die allgemeine Risikofreude der Anleger und sorgten so für etwas mehr Nachfrage der Anleger nach Anleihen, die als sicherer Hafen gelten. Dies ebbte jedoch wieder ab. Die Aktienmärkte bauten in der Folge ihre Gewinne wieder etwas aus.

Belastet von Inflationsängsten war der von der Uni Michigan ermittelte Indikator im November auf den tiefsten Stand seit zehn Jahren gefallen. Der deutliche Rückgang kam für Volkswirte überraschend. Steigende Kosten für Lebensmittel, Benzin und Wohnen würden die Kaufkraft der Verbraucher trotz eines stärkeren Lohnwachstums untergraben, teilte die Universität mit.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Dow müht sich am Ende noch ins Plus. Die großen Aktienindizes bewegten sich am Mittwoch nahe ihrer Schlusskurse vom Vortag. Immerhin schaffte es der Leitindex Dow Jones Industrial in den letzten Handelsminuten noch ins Plus, das am Ende 0,10 Prozent auf 35 754,75 Punkte betrug. An den beiden Vortagen war der Dow um mehr als drei Prozent gestiegen. NEW YORK - Nach der Erholungsrally der vergangenen beiden Tage haben die Anleger an den US-Börsen zur Wochenmitte wieder mehr Vorsicht walten lassen. (Boerse, 08.12.2021 - 22:24) weiterlesen...

US-Anleihen geben nach. Positiv aufgenommene Corona-Nachrichten drückten auf die Notierungen. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) fiel zuletzt um 0,06 Prozent auf 130,25 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Staatspapiere stieg auf 1,50 Prozent. Impulse durch Konjunkturdaten gab es nicht. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Mittwoch im späten Handel nachgegeben. (Sonstige, 08.12.2021 - 21:02) weiterlesen...

Aktien New York: Anleger werden wieder vorsichtiger. Der Leitindex Dow Jones Industrial gab am Mittwoch um 0,12 Prozent moderat nach auf 35 678 Punkte. An den beiden Vortagen war der Dow um mehr als drei Prozent gestiegen. NEW YORK - Nach der Erholungsrally der vergangenen beiden Tage haben die Anleger an den US-Börsen zur Wochenmitte wieder mehr Vorsicht walten lassen. (Boerse, 08.12.2021 - 19:55) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne in Prag und Verluste in Moskau. Während die Notierungen in Prag zulegten, meldeten die Warschauer Börse und vor allem die in Moskau Kursverluste. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa sind am Mittwoch getrennte Wege gegangen. (Boerse, 08.12.2021 - 19:07) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: ATX verliert 0,2 Prozent, Omikron im Fokus. Der heimische Leitindex ATX beendete den Handel am Feiertag mit einem Minus von 0,24 Prozent bei 3812,80 Punkten. Der breiter gefasste ATX Prime fiel um 0,24 Prozent auf 1913,70 Zähler. WIEN - Die Wiener Börse hat am Mittwoch knapp behauptet geschlossen. (Boerse, 08.12.2021 - 18:30) weiterlesen...

Frankfurt Schluss: Dax gibt nach Erholungsrally wieder nach. Unter Börsianern war nach der Erholungsrally die Rede von Gewinnmitnahmen. Es fehle nach der jüngsten Aufholjagd an neuen Kaufanreizen, um die Kursdynamik aufrechtzuhalten, erläuterte der Comdirect-Marktexperte Andreas Lipkow. FRANKFURT - Nach zwei starken Tagen hat der deutsche Aktienmarkt am Mittwoch wieder nachgegeben. (Boerse, 08.12.2021 - 18:24) weiterlesen...