Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Terminbörsen, Anleihen

NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Freitag deutlich nachgegeben.

29.01.2021 - 21:13:27

US-Anleihen: Unter Druck - Verluste am europäischen Anleihemarkt strahlen aus. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) fiel um 0,23 Prozent auf 136,97 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Anleihe stieg auf 1,09 Prozent.

Thema Nummer eins an den Märkten ist die schwache Verfassung der Aktienmärkte, die viele Analysten auch auf wilde Kursschwankungen einzelner kleinerer Aktientitel zurückführen. Allen voran wird die Aktie des Videospielhändlers Gamestop genannt, deren Kurs von einer Reddit-Community auf Kosten von Shortsellern massiv angetrieben wird. Die Entwicklung strahlt offenbar Unsicherheit auf den breiten Markt aus, ohne dass als sicher geltende Anlagen wie US-Staatsanleihen davon profitieren könnten.

In Europa verzeichneten die meisten Staatspapiere ebenfalls Kursverluste, was auf den US-Markt ausgestrahlt haben könnte. In Kontinentaleuropa wirkten einige positiv aufgenommene Konjunkturdaten in Richtung fallender Anleihekurse. Wachstumsdaten aus großen Euroländern, darunter Deutschland, fielen etwas besser aus als angesichts der Corona-Pandemie befürchtet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Asien/Pazifik: Chinesische Börsen legen deutlich zu. Entspannungssignale aus China sorgten in der Region für Auftrieb. Besonders stark entwickelten sich dabei die chinesischen Börsen. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Die größeren asiatischen Börsen haben am Donnerstag zugelegt. (Boerse, 29.07.2021 - 08:42) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten mit leichten Verlusten. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,04 Prozent auf 176,55 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen betrug minus 0,45 Prozent. Sie bewegt sich damit in etwa auf dem tiefsten Stand seit Anfang Februar. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Donnerstag mit leichten Kursverlusten in den Handel gegangen. (Sonstige, 29.07.2021 - 08:31) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: UBS belässt Airbus auf 'Buy' - Ziel 125 Euro. Analystin Celine Fornaro schrieb in einer ersten Einschätzung am Donnerstag von starken Zahlen des Flugzeugbauers. So liege der operative Gewinn (Ebit) um 27 Prozent über der Markterwartung. Alle Augen richteten sich aber auf den Ausblick, und dieser dürfte für einen steigenden Aktienkurs gut sein, hieße es in der Studie. ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat Airbus nach Quartalszahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 125 Euro belassen. (Boerse, 29.07.2021 - 08:30) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Auch nach den Fed-Beschlüssen nicht viel los im Dax. Eine Stunde vor der Eröffnung am Donnerstag signalisierte der X-Dax als Indikator für den Leitindex ein Minus von 0,16 Prozent auf 15 545 Punkte. Die 50-Tage-Durchschnittslinie, die als Indikator für den mittelfristigen Trend gilt, liegt aktuell bei 15 564 Punkten. FRANKFURT - An einem weiteren Tag mit vielen Quartalszahlen dürfte der Dax seinen Schlingerkurs um die 50-Tage-Linie zunächst fortsetzen. (Boerse, 29.07.2021 - 08:16) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Leichte Verluste erwartet FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 29.07.2021 - 07:32) weiterlesen...

DAX-FLASH: Leichte Verluste erwartet - Fed überrascht nicht. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt etwa 0,3 Prozent tiefer auf 15 530 Punkte. Die 50-Tage-Durchschnittslinie, die als Indikator für den mittelfristigen Trend gilt, liegt aktuell bei 15 564 Punkten. Per saldo stagniert der Dax bereits seit Juni auf seinem Rekordniveau. FRANKFURT - Der Dax dürfte seinen Schlingerkurs um die 50-Tage-Linie am Donnerstag zunächst fortsetzen. (Boerse, 29.07.2021 - 07:07) weiterlesen...