Anleihen, USA

NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Freitag bescheidene Gewinne verzeichnet.

13.07.2018 - 21:33:25

US-Anleihen legen moderat zu. Ihre Kurse wurden von neuen Daten zur heimischen Preisentwicklung gestützt. Im Juni waren die Preise für importierte Waren nicht so stark wie erwartet gestiegen. Zudem hatte sich die Stimmung der US-Verbraucher laut dem von der Universität von Michigan ermittelten Konsumklima im Juli stärker eingetrübt als erwartet. Im Gegenzug gerieten die Renditen der als besonders sicher geltenden, festverzinslichen Wertpapiere ein wenig unter Druck.

Zweijährige Staatsanleihen verharrten bei 99 27/32 Punkten und rentierten mit 2,58 Prozent. Fünfjährige Anleihen legten um 3/32 Punkte auf 99 17/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 2,73 Prozent. Zehnjährige Anleihen gewannen 4/32 Punkte auf 100 12/32 Punkte und rentierten mit 2,83 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren stiegen um 9/32 Punkte auf 103 26/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,93 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne überwiegen - Nur Prag im Minus. Lediglich der tschechische Aktienmarkt verzeichnete moderate Verluste. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Die wichtigsten osteuropäischen Börsen haben am Donnerstag in einem weltweit eher verhaltenen Umfeld überwiegend zugelegt. (Boerse, 13.12.2018 - 19:16) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Richtung fehlt nach Erholungsrally. Der Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank (EZB) änderte daran nichts, wobei die Währungshüter für die Marktbeobachter keine größeren Überraschungen in petto hatten. Die lustlose Kursentwicklung an der tonangebenden Wall Street gab den hiesigen Börsen ebenfalls keine Impulse. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienindizes haben sich nach einer zweitägigen Erholungsrally am Donnerstag mit einer klaren Richtung schwer getan. (Boerse, 13.12.2018 - 18:56) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben Gewinne wieder ab. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum späten Nachmittag um 0,04 Prozent auf 162,71 Punkte. Die Rendite für Papiere mit einer Laufzeit von zehn Jahren stieg auf 0,28 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben zwischenzeitliche Kursgewinne in Folge der EZB-Ratssitzung wieder abgegeben. (Sonstige, 13.12.2018 - 18:34) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Kursverluste nach EZB-Entscheid. Der ATX fiel 19,77 Punkte oder 0,68 Prozent auf 2 908,53 Einheiten. WIEN - Die Wiener Börse hat den Handel am Donnerstag mit Abschlägen beendet. (Boerse, 13.12.2018 - 18:30) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Moderate Einbußen nach EZB-Beschlüssen. Nach zwei schwankungsfreudigen und gewinnträchtigen Handelstagen bewegte sich der Dax am Donnerstag weitaus weniger und schloss mit einem geringen Rückgang von 0,04 Prozent bei 10 924,70 Punkten. Der MDax , in dem die Aktien mittelgroßer deutscher Unternehmen enthalten sind, verbuchte ein Minus von 0,62 Prozent bei 22 480,77 Zählern. FRANKFURT - Die Beschlüsse der Europäischen Zentralbank (EZB) haben die Anleger am deutschen Aktienmarkt am Donnerstag relativ kalt gelassen. (Boerse, 13.12.2018 - 18:09) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 13.12.2018 um 17:56 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 13.12.2018 um 17:56 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 13.12.2018 - 18:08) weiterlesen...