Anleihen, USA

NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Donnerstag zugelegt.

09.08.2018 - 21:11:24

US-Anleihen: Gewinne - Erzeugerpreisdaten drücken etwas auf die Renditen. Im Gegenzug gingen die Renditen der Papiere zurück. Händler verweisen als Antrieb auf neue Konjunkturdaten. Die Erzeugerpreise waren im Juli etwas schwächer als im Vormonat gestiegen. Das spricht gegen einen beschleunigten Zinserhöhungskurs der Notenbank. Die Renditen wurden dadurch etwas gedrückt.

Zweijährige Anleihen legten um 1/32 Punkt auf 99 31/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 2,649 Prozent. Fünfjährige Papiere stiegen um 3/32 Punkte auf 99 23/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,809 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen legten um 4/32 Punkte auf 99 16/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 2,933 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren kletterten um 19/32 Punkte auf 100 28/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,079 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Großanleger gibt Wette gegen Tesla auf - Aktie steigt um 13 Prozent. Die unerwartete Rückendeckung gab der Tesla-Aktie am Dienstag massiv Auftrieb - der Kurs ging mit einem Plus von rund 13 Prozent aus dem US-Handel. NEW YORK - Ein prominenter Wall-Street-Investor, der bislang gegen Tesla wettete, hat eine Kehrtwende vollzogen und will nun auf die Firma von Tech-Milliardär Elon Musk setzen. (Boerse, 23.10.2018 - 23:36) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Verluste deutlich eingedämmt. Zum Sprung in positives Terrain reichte es letztlich aber nicht - auch weil die Belastungsfaktoren für die Aktienmärkte unverändert Bestand haben. NEW YORK - Die Wall Street hat am Dienstag ihre anfangs heftigen Verluste im Tagesverlauf überwiegend wettgemacht. (Boerse, 23.10.2018 - 22:30) weiterlesen...

US-Anleihen verlieren deutlich an Schwung - Wall Street dämmt Verluste ein. Offensichtlich litten die als sicher geltenden, festverzinslichen Wertpapiere - ungeachtet der zahlreichen internationalen Konflikte - unter einer abnehmenden Risikoscheu der Anleger, die sich auch an der Wall Street in deutlich verringerten Verlusten niederschlug. NEW YORK - Die Kursentwicklung der US-Staatsanleihen hat am Dienstag im Handelsverlauf sichtbar an Schwung verloren. (Sonstige, 23.10.2018 - 21:39) weiterlesen...

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 23.10.2018 Credit Suisse hebt Airbus auf 'Outperform' und Ziel auf 120 Euro (Boerse, 23.10.2018 - 21:32) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 23.10.2018 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 23.10.2018 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 23.10.2018 - 21:18) weiterlesen...

Aktien New York: Verkaufswelle ebbt etwas ab - Dow wieder über 25 000 Punkten. Der Dow Jones Industrial verlor zuletzt noch 1,17 Prozent auf 25 022,14 Punkte. Damit konnte er seine frühen Verluste, die ihn auf den tiefsten Stand seit Juli gedrückt hatten, fast halbieren. Außerdem schaffte er es so zumindest vorerst wieder über die Marke von 25 000 Punkten - ein nachhaltiger Rutsch darunter mache "umfangreiche Anschlussverkäufe sehr wahrscheinlich", hatten die Chartexperten von Indexradar gewarnt. NEW YORK - Der anfangs heftige Verkaufsdruck an der Wall Street hat am Dienstag im Handelsverlauf nachgelassen. (Boerse, 23.10.2018 - 20:07) weiterlesen...