Anleihen, USA

NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Donnerstag zugelegt.

09.08.2018 - 21:11:24

US-Anleihen: Gewinne - Erzeugerpreisdaten drücken etwas auf die Renditen. Im Gegenzug gingen die Renditen der Papiere zurück. Händler verweisen als Antrieb auf neue Konjunkturdaten. Die Erzeugerpreise waren im Juli etwas schwächer als im Vormonat gestiegen. Das spricht gegen einen beschleunigten Zinserhöhungskurs der Notenbank. Die Renditen wurden dadurch etwas gedrückt.

Zweijährige Anleihen legten um 1/32 Punkt auf 99 31/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 2,649 Prozent. Fünfjährige Papiere stiegen um 3/32 Punkte auf 99 23/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,809 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen legten um 4/32 Punkte auf 99 16/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 2,933 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren kletterten um 19/32 Punkte auf 100 28/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,079 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Dow schafft vierte Gewinnwoche in Folge. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf informierte Kreise berichtete, hat die Führung in Peking einen Ausgleich in der Handelsbilanz zwischen der USA und China angeboten. Dieser solle durch jährlich steigende Importe von US-Waren erreicht werden. NEW YORK - Die anhaltenden Hoffnungen auf Fortschritte in den US-chinesischen Handelsgesprächen haben die Wall Street am Freitag auf Erholungskurs gehalten. (Boerse, 18.01.2019 - 22:29) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: UBS belässt Tesla auf 'Sell' - Ziel 230 Dollar. Damit schienen sich die Konsenserwartungen zu bestätigen, schrieb Analyst Colin Langan in einer am Freitag vorliegenden ersten Reaktion. Im Schnitt rechneten die Analysten mit einem Gewinnrückgang im Quartalsvergleich von 22 Prozent. ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat Tesla nach einem angekündigten Stellenabbau und Aussagen zu einem rückläufigen Gewinn auf "Sell" mit einem Kursziel von 230 US-Dollar belassen. (Boerse, 18.01.2019 - 21:57) weiterlesen...

US-Anleihen: Verluste angesichts der anziehenden Wall Street. Die Hoffnung auf eine Entschärfung im Handelsstreit zwischen den USA und China sowie die weiter anziehende Wall Street hätten die Festverzinslichen belastet, hieß es von Marktbeobachtern. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Freitag nachgegeben. (Sonstige, 18.01.2019 - 21:20) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 18.01.2019 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 18.01.2019 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 18.01.2019 - 20:42) weiterlesen...

Aktien New York: Dow steuert auf soliden Wochengewinn zu. Als Stütze machten Beobachter die anhaltenden Hoffnungen auf Fortschritte in den US-amerikanisch-chinesischen Handelsgesprächen aus, die den Notierungen schon vortags geholfen hatten. NEW YORK - Der US-Aktienmarkt ist am Freitag auf Erholungskurs geblieben. (Boerse, 18.01.2019 - 19:59) weiterlesen...

Deutsche Anleihen schwächer. Am frühen Abend fiel der richtungweisende Euro-Bund-Future um 0,21 Prozent auf 164,01 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg im Gegenzug auf 0,26 Prozent. Südeuropäische Anleihen aus Italien, Portugal und Spanien konnten hingegen zulegen. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Freitag gesunken. (Sonstige, 18.01.2019 - 18:57) weiterlesen...