Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Terminbörsen, Anleihen

NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Donnerstag nach anfänglich leichten Verlusten ins Plus gedreht.

30.09.2021 - 21:24:30

US-Anleihen: Anleihen drehen ins Plus. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) legte zuletzt um 0,12 Prozent auf 131,62 Punkte zu. Die Rendite der zehnjährigen Staatsanleihe betrug 1,53 Prozent. Sie bewegt sich damit in der Nähe ihres dreimonatigen Höchststandes. Zuletzt hatte vor allem die Erwartung, dass die US-Notenbank schon im November mit dem Ausstieg aus ihrer lockeren Geldpolitik beginnen könnte, die Renditen angetrieben und damit die Anleihekurse unter Druck gebracht.

An diesem Donnerstag wurden gemischte Konjunkturdaten veröffentlicht. Während die US-Wirtschaft im zweiten Quartal etwas stärker gewachsen ist als bisher bekannt, stiegen die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche zur Überraschung von Analysten an. Die Hilfsanträge sind ein Kurzfristindikator für den Arbeitsmarkt, der gegenwärtig besonders hohe Bedeutung für die Geldpolitik der Notenbank hat.

Große Aufmerksamkeit zieht nach wie vor der Haushaltsstreit zwischen Demokraten und Republikanern auf sich. Zuletzt hat der Senat mit der Billigung eines Haushaltsgesetzes kurz vor Fristablauf einen drohenden Teil-Stillstand der Regierungsgeschäfte voraussichtlich abgewendet. Mit Zustimmung über die Parteigrenzen hinweg votierten die Abgeordneten für einen Übergangshaushalt bis zum 3. Dezember. Es wird erwartet, dass das Repräsentantenhaus ebenfalls noch an diesem Donnerstag über den Entwurf abstimmt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Dow legt Pause ein nach seiner Rekordjagd. Anleger ließen es erst einmal ruhiger angehen, wie der Dow Jones Industrial mit einem nur knappen Plus von 0,05 Prozent auf 35 775,67 Punkte zeigte. Am Vortag hatte er sich mit knapp 35 893 Punkten in der Spitze weiter der 36 000er Marke genähert. NEW YORK - Die jüngste Rekordrally an den US-Aktienmärkten ist am Mittwoch im frühen Handel wegen durchwachsener Quartalszahlen nicht weiter gegangen. (Boerse, 27.10.2021 - 16:10) weiterlesen...

Aktien New York: Weitere Rekorde für Dow und S&P - Nasdaq holt auf. Der Leitindex Dow Jones Industrial und auch der S&P 500 schafften erneut Bestmarken: Der Dow stieg im Frühhandel um 0,20 Prozent auf 35 812,50 Punkte und der marktbreite Indexkollege gewann 0,45 Prozent auf 4587,22 Zähler. NEW YORK - Angetrieben von der gut laufenden Berichtssaison ist die jüngste Rekordjagd an der Wall Street am Dienstag weiter gegangen. (Boerse, 27.10.2021 - 16:10) weiterlesen...

US-Anleihen: Kursgewinne zu Handelsbeginn. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) legte zu Handelsbeginn um 0,16 Prozent auf 130,81 Punkte zu. Die Rendite der zehnjährigen Papiere fiel auf 1,58 Prozent. Sie blieb damit aber unter den 1,7 Prozent, die in der Vorwoche den höchsten Stand seit Mai bedeutet hatten. NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Mittwoch gestiegen. (Sonstige, 27.10.2021 - 15:21) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Pause nach Rekordjagd. Der Broker IG taxierte den Dow Jones wurde am Mittwoch zuletzt mit einem Aufschlag von 0,53 Prozent auf 15 597 Zähler erwartet. NEW YORK - Der jüngste Rekordkurs an den US-Aktienmärkten dürfte am Mittwoch zur Eröffnung vorerst gestoppt werden. (Boerse, 27.10.2021 - 14:53) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursgewinne. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,20 Prozent auf 169,16 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel auf minus 0,16 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Mittwoch zugelegt. (Sonstige, 27.10.2021 - 12:33) weiterlesen...

Aktien Europa: Anleger in der Defensive vor EZB-Sitzung. Die mittlerweile in vollem Gange befindliche Berichtssaison der Unternehmen lieferte am Mittwoch Licht und Schatten. Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect machte unter den Anlegern eine abwartende Haltung vor der Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) am Donnerstag aus. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte sind nach ihrer jüngsten Gewinnserie zur Wochenmitte etwas abgebröckelt. (Boerse, 27.10.2021 - 12:01) weiterlesen...