Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Terminbörsen, Anleihen

NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Donnerstag im späten Handel nachgegeben.

16.09.2021 - 21:07:30

US-Anleihen schwach nach robusten Konjunkturdaten. Auslöser der Verluste waren robuste Wirtschaftsdaten aus den USA. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) fiel zuletzt um 0,29 Prozent auf 133,00 Punkte. Zwischenzeitlich rutschten sie auf den niedrigsten Stand seit Mitte Juli. Die Rendite der zehnjährigen Staatsanleihe stieg auf 1,33 Prozent.

Am Markt wurden die Verluste sicherer Anlagen mit robusten Konjunkturdaten erklärt. Besonders positiv überraschten Umsatzzahlen aus dem US-Einzelhandel. Entgegen den Erwartungen von Analysten stiegen die Erlöse im August an. Hinzu kam ein regionaler Stimmungsindikator für die Industrie aus der Region Philadelphia, der erstmals seit mehreren Monaten zulegen konnte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

INDEX-MONITOR: Deutsche-Wohnen-Übernahme spült Beiersdorf zurück in den Dax. ZUG - Die Übernahme des Immobilienkonzerns Deutsche Wohnen zum 29. Oktober verlassen, wie der Indexanbieter Stoxx am späten Dienstagabend in Zug mitteilte. Der Mindeststreubesitz von zehn Prozent ist nicht länger erfüllt, hieß es zur Begründung. INDEX-MONITOR: Deutsche-Wohnen-Übernahme spült Beiersdorf zurück in den Dax (Boerse, 26.10.2021 - 22:42) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Weitere Rekorde jetzt auch für den Nasdaq 100. Nach einer siebenwöchigen Durststrecke des Nasdaq 100 erfasste sie nun auch den technologielastigen Auswahlindex, der vor einer Schar von Quartalszahlen großer US-Tech-Konzerne in der Spitze bis auf knapp 15 711 Punkte stieg. Allgemein ließ der Schwung bei den New Yorker Indizes im Verlauf aber merklich nach. Der Nasdaq-Index gewann zuletzt noch 0,29 Prozent auf 15 559,49 Zähler. NEW YORK - Angetrieben von der gut laufenden Berichtssaison ist die jüngste Rekordjagd an den New Yorker Börsen am Dienstag weiter gegangen. (Boerse, 26.10.2021 - 22:31) weiterlesen...

US-Anleihen entwickeln sich stabil. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) legte zuletzt um 0,04 Prozent auf 130,59 Punkte zu. Die Rendite der zehnjährigen Papiere fiel geringfügig auf 1,62 Prozent. Sie verblieb damit aber unter den 1,7 Prozent, die in der Vorwoche den höchsten Stand seit Mai bedeutet hatten. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Dienstag weiterhin eine robuste Entwicklung gezeigt. (Sonstige, 26.10.2021 - 21:24) weiterlesen...

Aktien New York: Weitere Rekorde jetzt auch für den Nasdaq 100. Nach einer siebenwöchigen Durststrecke erfasste sie nun auch den technologielastigen Nasdaq 100 , der vor einer Schar von Quartalszahlen großer US-Tech-Konzerne in der Spitze bis auf 15 710 Punkte stieg. Allgemein ließ der Schwung bei den New Yorker Indizes im Verlauf aber nach. NEW YORK - Angetrieben von der gut laufenden Berichtssaison ist die jüngste Rekordjagd an den US-Börsen am Dienstag weiter gegangen. (Boerse, 26.10.2021 - 19:59) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen ohne einheitliche Tendenz. Allgemein bewegten sich die Indizes nur wenig vom Fleck. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Aktienmärkte in Osteuropa sind am Dienstag ohne klare Richtung aus dem Handel gegangen. (Boerse, 26.10.2021 - 19:27) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Börsen bleiben dank Berichtssaison im Vorwärtsgang. Gute internationale Vorgaben mit einer anhaltenden Rekordrally an der Wall Street stützten ebenso wie überwiegend gute Quartalszahlen. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um 0,85 Prozent auf 4223,97 Punkte auf den höchsten Stand seit sieben Wochen. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte haben am Dienstag an ihre jüngsten Gewinne angeknüpft. (Boerse, 26.10.2021 - 18:20) weiterlesen...