Terminbörsen, Anleihen

NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Donnerstag anfängliche leichte Kursverluste abgeschüttelt und sind moderat ins Plus gedreht.

18.11.2021 - 21:22:28

US-Anleihen: Moderat ins Plus gedreht. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) legte zuletzt um 0,08 Prozent auf 130,56 Punkte zu. Insgesamt hielten sich die Bewegungen in Grenzen. Die Rendite für zehnjährige Staatspapiere betrug 1,59 Prozent.

Anleger blickten auf frische Konjunkturdaten. Die wöchentlichen Zahlen vom Arbeitsmarkt und ein regionaler Industrieindikator aus Philadelphia waren zwar jeweils positiv ausgefallen, allerdings wurden die Markterwartungen für die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe verfehlt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Anleger schütteln Omikron-Sorgen vorerst ab. Die Coronavirus-Variante Omikron verlor zunächst ihren Schrecken. Zugegriffen wurde vor allem bei Standardwerten im Dow Jones Industrial , der um 1,87 Prozent auf 35 227,03 Punkte zulegte. Einen Großteil des Kursrutsches seit dem Bekanntwerden der Variante hat der Leitindex mittlerweile aufgeholt. Seit dem zwischenzeitlichen Rutsch an die 34 000 Punkte hat er 3,6 Prozent gewonnen. NEW YORK - An den US-Börsen haben die Anleger am Montag zugegriffen. (Boerse, 06.12.2021 - 22:23) weiterlesen...

US-Anleihen: Kurse geben nach - Anleger wieder risikobereiter. Deutlich anziehende Aktienmärkte signalisierten, dass Anleger wieder stärker ins Risiko gingen. Dies ging zu Lasten der Festverzinslichen, die eher in Phasen der Unsicherheit gefragt sind. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) fiel um 0,59 Prozent auf 130,67 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Staatspapiere stieg auf 1,43 Prozent. NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Montag etwas nachgegeben. (Sonstige, 06.12.2021 - 21:12) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan senkt Alstria Office auf 'Neutral' trotz Zielanhebung. Analyst Tim Leckie passte das Kursziel für das Immobilienunternehmen in einer am Montag vorliegenden Studie an den vom Vermögensverwalter Brookfield gebotenen Übernahmepreis an. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat Alstria Office von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft, das Kursziel aber von 16,50 auf 19,50 Euro angehoben. (Boerse, 06.12.2021 - 20:40) weiterlesen...

Aktien New York: Dow im Aufwind - Anleger schütteln Omikron-Sorgen vorerst ab. Dies galt vor allem für den Dow Jones Industrial , der sein Plus zwei Stunden vor Schluss mit 35 333,49 Punkten auf 2,18 Prozent ausbaute. Einen Großteil des Kursrutsches seit dem Bekanntwerden der Coronavirus-Variante Omikron hat er damit aufgeholt. Diese hatte Ende November einen Kursrutsch ausgelöst, der später bis an die 34 000 Punkte reichte. Davon ausgehend hat der Leitindex nun fast vier Prozent zugelegt. NEW YORK - An den US-Börsen haben die Anleger am Montag im größeren Stil zugegriffen. (Boerse, 06.12.2021 - 20:17) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen schließen uneinheitlich. Eine positive internationale Anlegerstimmung unterstützte nur teilweise. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Nach den deutlichen Verlusten zum Wochenschluss haben die wichtigsten Börsen in Osteuropa am Montag keine gemeinsame Richtung gefunden. (Boerse, 06.12.2021 - 18:47) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursverluste - Hoffnungssignale in der Pandemie. Bis zum Abend fiel der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,16 Prozent auf 172,77 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg auf minus 0,39 Prozent und bewegt sich damit in der Nähe ihres tiefsten Stands seit gut drei Monaten. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Montag unter Druck geraten. (Sonstige, 06.12.2021 - 18:39) weiterlesen...