Anleihen, USA

NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Dienstag zum Handelsauftakt weiter zugelegt.

11.04.2017 - 15:06:24

US-Anleihen weiter im Aufwind. Händler nannten die etwas schwächer erwartete Börse als einen Grund für die Suche nach als sicher geltenden Anlagen. Impulse durch Konjunkturdaten halten sich allerdings in engen Grenzen. Veröffentlicht werden die Mittelstandsumfrage NFIB und der Bericht über die offenen Stellen am Arbeitsmarkt (Jolts). Beides wird zwar von Analysten beachtet, an den Finanzmärkten aber bestenfalls zur Kenntnis genommen.

Zweijährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkte auf 99 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,25 Prozent. Fünfjährige Papiere erhöhten sich um 4/32 Punkte auf 100 Punkte. Sie rentierten mit 1,87 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gewannen 7/32 Punkte auf 99 6/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,34 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren kletterten um 12/32 Punkte auf 100 18/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,97 Prozent.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Volkswagen-Vorzüge auf 'Overweight'. Der Autobauer habe ein gutes Quartal hinter sich, schrieb Analyst Jose Asumendi in einer ersten Reaktion am Donnerstag. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für die Volkswagen-Vorzüge (VW) nach Zahlen auf "Overweight" mit einem Kursziel von 213 Euro belassen. (Boerse, 26.04.2018 - 09:55) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman belässt Volkswagen-Vorzüge auf 'Conviction Buy List' NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Vorzüge von Volkswagen nach Zahlen zum ersten Quartal auf der "Conviction Buy List" mit einem Kursziel von 241 Euro belassen. (Boerse, 26.04.2018 - 09:54) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Bernstein belässt Lufthansa auf 'Outperform' - Ziel 30 Euro. Die Fluggesellschaft habe dank Verbesserungen der Auslastung ein starkes Passagierwachstum gemeldet, schrieb Analyst Daniel Roeska in einer am Donnerstag vorliegenden Schnelleinschätzung. NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Lufthansa nach Zahlen zum ersten Quartal auf "Outperform" mit einem Kursziel von 30 Euro belassen. (Boerse, 26.04.2018 - 09:54) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: RBC Capital belässt Lufthansa auf 'Outperform' - Ziel 36 Euro. Das bereinigte operative Ergebnis der Airline habe die Erwartungen im ersten Quartal verfehlt, schrieb Analyst Damian Brewer in einer ersten Reaktion am Donnerstag. Ohne die bremsenden Integrationskosten für Eurowings hätte man im saisonal schwächsten Quartal aber einen deutlichen Gewinn von etwa 100 Millionen Euro eingefahren. NEW YORK - Das Analysehaus RBC Capital hat die Einstufung für Lufthansa nach Zahlen auf "Outperform" mit einem Kursziel von 36 Euro belassen. (Boerse, 26.04.2018 - 09:47) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank belässt Deutsche Börse auf 'Buy' - Ziel 121 Euro FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Deutsche Börse nach Zahlen zum ersten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 121 Euro belassen. (Boerse, 26.04.2018 - 09:41) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Zahlenflut verhindert eine Erholung FRANKFURT - Eher negativ aufgenommene Unternehmenszahlen haben beim Dax bei einem knappen Abschlag. (Boerse, 26.04.2018 - 09:24) weiterlesen...