Anleihen, USA

NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Dienstag überwiegend nachgegeben.

12.06.2018 - 21:39:25

US-Anleihen: Überwiegend im Minus - Größere Risikofreude der Anleger belastet. Am Markt wurde dies mit einer etwas höheren Risikoneigung der Anleger begründet. Als sicher empfundene Anlagen wie Staatspapiere waren deshalb nicht mehr so stark gefragt. Ein Grund für die größere Risikofreude war das positiv verlaufene Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un.

Neue Konjunkturdaten sorgten am Anleihemarkt nicht für nennenswerte Bewegung. Inflationszahlen für Mai waren entsprechend den Erwartungen ausgefallen. Die Gesamtinflation stieg mit 2,8 Prozent auf den höchsten Stand seit rund sechs Jahren. Dies spricht für weitere Zinsanhebungen durch die US-Notenbank Fed. Die nächste Anhebung dürfte bereits an diesem Mittwoch vorgenommen werden.

Zweijährige Anleihen sanken um 1/32 Punkte auf 99 29/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,537 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 2/32 Punkte auf 99 23/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,809 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen gaben um 2/32 Punkte auf 99 9/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,959 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren verharrten bei 100 20/32 Punkten. Sie rentierten mit 3,093 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Dow im Plus - Hoffnung auf Lösung im Handelsstreit. Dagegen lasteten enttäuschende Ausblicke zweier Branchengrößen aus dem IT-Sektor auf den technologielastigen Nasdaq-Börsen. NEW YORK - Hoffnungen auf eine baldige Einigung im Handelskonflikt zwischen den USA und China haben am Freitag der Wall Street ins Plus verholfen. (Boerse, 16.11.2018 - 22:37) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman senkt Ziel für Brenntag auf 52 Euro - 'Neutral'. Die Einstufung wurde auf "Neutral" belassen. Seine neuen Schätzungen berücksichtigten nun die Risiken eines geringeren Wachstums und auch den erwarteten Margendruck, schrieb Analyst Matija Gergolet in einer am Freitag vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Brenntag nach den jüngst veröffentlichten Zahlen zum dritten Quartal von 58 auf 52 Euro gesenkt. (Boerse, 16.11.2018 - 22:07) weiterlesen...

dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN der Woche vom 12. bis 16.11.2018 FRANKFURT - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst der Woche vom 12. (Boerse, 16.11.2018 - 21:46) weiterlesen...

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 16.11.2018 Exane BNP hebt Daimler auf 'Outperform' und Ziel auf 64 Euro (Boerse, 16.11.2018 - 21:32) weiterlesen...

US-Anleihen bauen Gewinne im Handelsverlauf aus. In allen Laufzeiten sanken die Renditen. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Freitag ihre Kursgewinne zum Handelsstart ausgebaut. (Sonstige, 16.11.2018 - 21:31) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 16.11.2018. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei Indizes in Punkten). Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 16.11.2018 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 16.11.2018 - 20:50) weiterlesen...