Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Terminbörsen, Anleihen

NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Dienstag im späten Handel anfängliche Verluste wieder aufgeholt.

19.01.2021 - 21:12:25

US-Anleihen drehen wieder ins Plus. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) lag zuletzt mit 0,05 Prozent im Plus bei 136,95 Punkten. Die Rendite der zehnjährigen Anleihe gab im Gegenzug auf 1,095 Prozent nach.

Anleger könnten Beobachtern zufolge wegen der US-chinesischen Handelsbeziehungen wieder etwas vorsichtiger agieren und Anleihen kaufen. Die künftige US-Finanzministerin Janet Yellen machte bei einer Anhörung vor dem Finanzausschuss des US-Senats deutlich, dass man vorbereitet sei, um auf "missbräuchliche" Handelspraktiken Chinas zu reagieren. Sie verwies unter anderem auf die Errichtung von Handelshemmnissen. Die USA müssten sich künftig Chinas "unfairen und illegalen Praktiken" stellen, sagte Yellen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

New York Schluss: Sehr fest - Hilfspaket und Anleihenberuhigung. Zudem stützten starke Stimmungs- und Wirtschaftsdaten, denn im Februar hellte sich die Stimmung in der US-Industrie überraschend stark auf. Der Einkaufsmanagerindex ISM erreichte den höchsten Stand seit drei Jahren. Darüber hinaus stiegen die Bauinvestitionen im Januar deutlich kräftiger als erwartet. NEW YORK - as näher rückende umfangreiche Corona-Hilfspaket für die US-Konjunktur sowie eine Beruhigung an den Anleihemärkten haben am Montag für kräftige Gewinne an den US-Börsen gesorgt. (Boerse, 01.03.2021 - 22:43) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Sehr fest - Hilfspaket und Beruhigung bei Anleihen. Zudem stützten starke Stimmungs- und Wirtschaftsdaten, denn im Februar hellte sich die Stimmung in der US-Industrie überraschend stark auf. Der Einkaufsmanagerindex ISM erreichte den höchsten Stand seit drei Jahren. Darüber hinaus stiegen die Bauinvestitionen im Januar deutlich kräftiger als erwartet. NEW YORK - Das näher rückende umfangreiche Corona-Hilfspaket für die US-Konjunktur sowie eine Beruhigung an den Anleihemärkten haben am Montag für kräftige Gewinne an den US-Börsen gesorgt. (Boerse, 01.03.2021 - 22:32) weiterlesen...

INDEX-MONITOR: Infineon ersetzt Nokia im Eurostoxx 50. Der Indexanbieter Qontigo begründete den Vorgang in einer am späten Montagabend veröffentlichten Mitteilung mit der sogenannten Fast-Entry-Regel. Dabei muss eine Aktie auf die Auswahlliste des Index-Anbieters gelangen und dort beim Börsenwert nach Streubesitz mindestens auf Platz 25 kommen. PARIS - Der deutsche Chiphersteller Infineon ersetzt wie von Experten erwartet den finnischen Netzwerkausrüster Nokia im Eurostoxx 50 . (Boerse, 01.03.2021 - 22:29) weiterlesen...

US-Anleihen im späteren Handelsverlauf leicht im Plus - Rendite etwas gesunken. Die Renditen sanken leicht. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future), der die Kursentwicklung umschreibt, stieg im späteren Handelsverlauf um 0,02 Prozent auf 133,18 Punkte. Zehnjährige Staatsanleihen rentierten mit 1,45 Prozent. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Montag moderat zugelegt. (Sonstige, 01.03.2021 - 21:28) weiterlesen...

Aktien New York: Kräftige Gewinne - Hilfspaket und Anleihe-Renditen machen Mut. Der weltweit bekannteste Index Dow Jones Industrial zog im frühen Handel um 1,96 Prozent auf 31 539,54 Punkte an und machte sich damit wieder auf in Richtung seines Rekordhochs. Dieses hatte er am vergangenen Mittwoch bei etwas über 32 000 Punkten erreicht. NEW YORK - Das näher rückende umfangreiche Corona-Hilfspaket für die US-Konjunktur sowie eine Beruhigung an den Anleihemärkten haben am Montag für kräftige Gewinne an den US-Börsen gesorgt. (Boerse, 01.03.2021 - 19:58) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Kräftige Erholung. Marktbeobachter verwiesen zum Wochenauftakt auf eine starke internationale Anlegerstimmung. Nach den deutlichen Kursverlusten am Freitag hatten sich die Anleihemärkte beruhigt. Dort kamen die Renditen nach dem vorangegangenen Höhenflug etwas zurück. Zudem gab es Fortschritte bei der Verabschiedung des knapp zwei Billionen US-Dollar schweren Wirtschaftshilfspakets in den USA. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Montag höher geschlossen. (Boerse, 01.03.2021 - 18:35) weiterlesen...