Anleihen, USA

NEW YORK - US-amerikanische Staatsanleihen sind am Dienstag uneinheitlich in den Handel gegangen.

22.11.2016 - 15:24:24

US-Anleihen starten uneinheitlich. Während Kurzläufer etwas schwächer tendierten, stiegen die Kurse in den längeren Laufzeiten moderat an. Starke Impulse blieben bis zuletzt aus. Im Handelsverlauf könnten neue Daten vom Immobilienmarkt für Bewegung sorgen. Ansonsten stehen wenig nennenswerte Ereignisse auf dem Programm.

Zweijährige Anleihen sanken um 1/32 Punkte auf 99 26/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,09 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen ebenfalls um 1/32 Punkte auf 97 16/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,77 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gewannen dagegen 4/32 Punkte auf 97 11/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,29 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren stiegen um 10/32 Punkte auf 97 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,97 Prozent.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

RATING: Auch S&P schiebt Russland aus der Schmuddelecke ins Licht. Das Institut hob die Bewertung der Kreditwürdigkeit des Landes am Freitagabend von "BB+" auf "BBB-" an. Sogar weitere Verbesserungen sind möglich, der Ausblick ist "stabil". Mit der Verbesserung des Ratings hat Russland nun in den Augen von S&P den "Ramschbereich", dort pflegen auf Sicherheit bedachte Anleger kein Geld zu investieren, verlassen. LONDON - Nach der US-Ratingagentur Fitch hält nun auch Branchenkollege S&P russische Staatsanleihen für einen geeigneten Bestandteil eines konservativen Portfolios. (Wirtschaft, 23.02.2018 - 22:39) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Mit kräftigen Kursgewinnen ins Wochenende. Der Dow Jones Industrial stieg am Freitag um 1,39 Prozent auf 25 309,99 Punkte. Kurz vor der Schlussglocke zogen die Kurse nochmals dynamisch an. NEW YORK - Dank fallender Zinsen an den Anleihemärkten haben US-Aktien vor dem Wochenende Stärke gezeigt. (Boerse, 23.02.2018 - 22:27) weiterlesen...

dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN der Woche vom 19. bis 23.02.2018 FRANKFURT - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst der Woche vom 19. (Boerse, 23.02.2018 - 21:46) weiterlesen...

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 23.02.2018 DZ Bank hebt Henkel auf 'Kaufen' und fairen Wert auf 126 Euro (Boerse, 23.02.2018 - 21:32) weiterlesen...

US-Anleihen: Kurse bauen Gewinne vor dem Wochenende aus. Im Gegenzug gingen die Renditen, die in den Tagen zuvor teils deutlich zugelegt hatten, wieder zurück. Zwischenzeitlich fiel die Rendite zehnjähriger Papiere auf den niedrigsten Stand seit einer Woche. Am Markt war die Rede von einer Gegenbewegung. Nennenswerte Konjunkturdaten wurden vor dem Wochenende in den USA nicht veröffentlicht. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Freitag im späten Handel die anfänglichen Kursgewinne noch etwas ausgebaut. (Sonstige, 23.02.2018 - 21:16) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 23.02.2018 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 23.02.2018 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 23.02.2018 - 20:54) weiterlesen...