Anleihen, USA

NEW YORK - US-amerikanische Staatsanleihen haben sich am Freitag insgesamt nur wenig verändert.

15.12.2017 - 21:26:25

US-Anleihen: Überwiegend wenig verändert zum Wochenschluss. Lediglich die sehr lang laufenden Papiere gerieten zuletzt etwas in Schwung und knüpften an ihre Vortagesgewinne an.

Neue Konjunkturdaten sandten alles in allem keine starken Impulse aus. Der Empire-State-Index, der die Industriestimmung in New York abbildet, ging moderat zurück. Die Industrieproduktion war im November in etwa wie erwartet etwas gestiegen.

Zweijährige Anleihen verloren 1/32 Punkte auf 99 26/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,836 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 2/32 Punkte auf 99 9/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,154 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papiere verharrten bei 99 3/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,351 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren hingegen gewannen 16/32 Punkte auf 101 12/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,682 Prozent.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: SocGen hebt Carrefour auf 'Buy' - Ziel hoch auf 26 Euro. Der vom neuen Unternehmenschef vorgestellte Plan für einen Strategieschwenk erscheine solide, schrieben die Analysten in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. PARIS - Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat die Aktie des französischen Handelskonzerns Carrefour von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 18 auf 26 Euro angehoben. (Boerse, 24.01.2018 - 10:31) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: Stahlbranche profitiert von Goldman-Sachs-Optimismus. Die Papiere von Thyssenkrupp schossen als stärkster Wert im SDax sogar um 5,3 Prozent nach oben. Die Investmentbank hat die Papiere des Duisburger Stahlhändlers zum Kauf empfohlen. FRANKFURT - Europäische Stahlwerte sind am Mittwoch nach einer positiven Branchenstudie von Goldman Sachs kurz vor den Quartalszahlen im Sektor sehr gefragt gewesen. (Boerse, 24.01.2018 - 10:25) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Durchatmen nach dem Rekordtag. Wenige Minuten nach der Handelseröffnung stand deutsche Leitindex 0,07 Prozent höher bei 13 569,32 Punkten. Am Vortag hatte der Dax bei 13 596 Punkten den höchsten Stand seiner fast 30-jährigen Geschichte erreicht. Insgesamt beurteilen Marktteilnehmer die Chancen für den Dax weiterhin positiv - auch weil der Index seinen alten Rekord bei 13 525 Zählern auf Schlusskursbasis hinter sich gelassen hat. FRANKFURT - Nach dem Rekordhoch am Vortag ist der Dax am Mittwoch gemächlich in den Handel gestartet. (Boerse, 24.01.2018 - 10:05) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Warburg Research senkt Sixt auf 'Hold' - Ziel hoch auf 88 Euro. Ein Bewertungsaufschlag für die Aktie des Autovermieters sei zwar angesichts des überlegenen Wachstumspotenzials aus eigener Kraft angemessen, schrieb Analyst Marc-Rene Tonn in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Dieses spiegele der aktuelle Aktienkurs aber schon großteils wider. Deutlich mehr Luft nach oben sollten die niedriger bewerteten Sixt-Vorzugsaktien haben. Derweil sollte sich die laut einem Pressebericht anstehende Zusammenlegung der Carsharing-Töchter von Daimler und BMW positiv auf die Bewertung des Sixt-Anteils an DriveNow von BMW auswirken. HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat Sixt aus Bewertungsgründen von "Buy" auf "Hold" abgestuft, das Kursziel aber von 81 auf 88 Euro angehoben. (Boerse, 24.01.2018 - 10:00) weiterlesen...

Aktien Asien: Gewinnmitnahmen in Japan - Chinas Börsen legen noch etwas zu. Der Hongkonger Hang Seng mit den 300 wichtigsten Werten aus Festland-China baute seine jüngsten Gewinne um 0,17 Prozent auf 4389,89 Punkte aus. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Die Atempause in der Rekordjagd an der Wall Street hat auch den asiatischen Börsen am Mittwoch etwas Wind aus den Segeln genommen. (Boerse, 24.01.2018 - 09:58) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Bernstein belässt Novartis auf 'Outperform' - Ziel 97 Franken. Der Pharmahersteller habe über eine starke Gewinnentwicklung berichtet und dabei besser als von ihm erwartet abgeschnitten, schrieb Analyst Tim Anderson in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Novartis nach Zahlen auf "Outperform" mit einem Kursziel von 97 Franken belassen. (Boerse, 24.01.2018 - 09:41) weiterlesen...