Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Anleihen, USA

NEW YORK - Nach den jüngsten Turbulenzen sind US-Staatsanleihen am Donnerstag wenig verändert in den Handel gegangen.

15.08.2019 - 15:36:24

US-Anleihen: Wenig verändert zu Handelsbeginn. Die Lage beruhigte sich nach den deutlichen Kursgewinnen etwas. Robuste Konjunkturdaten dämpften die Kursentwicklung etwas. So waren die Einzelhandelsumsätze im Juli stärker gestiegen als erwartet. Auch regionale Frühindikatoren zeigten sich robuster als erwartet.

Am Mittwoch hatte noch eine sogenannte inverse Zinskurve für Verunsicherung gesorgt. Zeitweise rentierten zweijährige Anleihen über zehnjährigen Papiere. Dies wird als mögliches Rezessionssignal interpretiert. Am Donnertag notierten zehnjährige Anleihen aber wieder etwas höher.

Tendenziell dürfte die extreme Unsicherheit an den Finanzmärkten die Anleihen weiter stützten. Im Handelskonflikt zwischen den USA und China ist keine Entspannung in Sicht. Die zuletzt von den USA beschlossenen Zölle sind laut China eine Verletzung von Absprachen zwischen US-Präsident Donald Trump und dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping. China stellte damit am Donnerstag entsprechende Gegenmaßnahmen in Aussicht.

Zweijährige Anleihen verharrten bei 100 11/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,563 Prozent. Fünfjährige Anleihen lagen unverändert bei 101 8/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,486 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papiere fielen um 2/32 Punkte auf 100 10/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,586 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gaben um 2/32 Punkte auf 105 2/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,023 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Dow reduziert seinen Wochenverlust. Der vor allem am Montag und Mittwoch tief gefallene Dow Jones Industrial knüpfte am Freitag mit einem Anstieg um 1,20 Prozent auf 25 886,01 Punkte an seine moderaten Gewinne vom Vortag an. Sein Wochenminus konnte er so letztlich noch auf 1,5 Prozent reduzieren. NEW YORK - Am Ende einer verlustbringenden Woche ist die Wall Street auf Erholungskurs geblieben. (Boerse, 16.08.2019 - 22:28) weiterlesen...

US-Anleihen: Schwung bei Rentenpapieren ebbt ab. Bei den kürzeren Laufzeiten gab es wenig Bewegung und in längeren Laufzeiten gaben die Kurse eher nach, sodass die Rendite hier wieder stieg. Marktbeobachter sprachen von einer Gegenbewegung angesichts wieder steigender Risikofreude der Investoren. NEW YORK - Nach ihrem jüngsten Höhenflug haben sich die Kurse von US-Staatsanleihen am Freitag etwas beruhigt. (Sonstige, 16.08.2019 - 21:19) weiterlesen...

RATING: Fitch warnt vor Gefahr eines Staatsbankrotts Argentiniens. Das Institut senkte die Einstufung der Kreditwürdigkeit des Landes am Freitag gleich um zwei Stufen auf "CCC". Damit sind nach Einschätzung von Fitch nur bei günstiger Entwicklung Zahlungsausfälle vermeidbar. NEW YORK - Die Wahlschlappe des argentinischen Präsidenten Macri hat das Vertrauen der US-Ratingagentur Fitch in das Land schwer erschüttert. (Wirtschaft, 16.08.2019 - 21:18) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne nur in Prag. In Moskau schloss der RTS-Index 0,83 Prozent schwächer bei 1239,81 Punkten und in Warschau kehrte der Markt nach der feiertagsbedingten Vortagspause mit erneuten Verlusten in den Handel zurück. Budapest zeigte sich kaum bewegt, während die Prager Börse als einzige zulegte. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Osteuropas wichtigste Aktienmärkte haben sich am Freitag zumeist nicht dem positiven Umfeld an den westeuropäischen Börsen angeschlossen. (Boerse, 16.08.2019 - 19:17) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Erholung dank neuer Hoffnung im Zollkonflikt. Vage Entspannungssignale im US-chinesischen Handelsstreit, die US-Präsident Donald Trump aussendete, ließen die Anleger auf dem gedrückten Niveau wieder zugreifen. Neuerdings erhöht außerdem die Hoffnung auf eine lockerere Geldpolitik in der Eurozone wieder die Zuversicht. PARIS/LONDON - Europas Aktienmärkte haben sich am Freitag deutlich von ihren jüngsten Verlusten erholt. (Boerse, 16.08.2019 - 18:23) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Im Plus - Heimischer Aktienmarkt mit höherer Tendenz. Der ATX 0,84 Prozent auf 2851,07 Einheiten. Der Leitindex der Wiener Börse war zu Mittag kurzzeitig ins Minus gefallen, ging am Ende jedoch mit deutlich positiver Tendenz aus dem Handel. Für die starken Indexbewegungen dürften hauptsächlich die Aktien schwergewichteter Banken verantwortlich gewesen sein. WIEN - Die Wiener Börse hat am Freitag klar befestigt geschlossen. (Boerse, 16.08.2019 - 18:14) weiterlesen...