Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Anleihen, USA

NEW YORK - Länger laufende US-Staatsanleihen sind nach anfänglichen Gewinnen ins Minus gedreht.

10.08.2020 - 21:17:27

US-Anleihen: Länger laufende Bonds geben im späten Handel nach. Kürzer fristige Bonds bewegten am Montag sich zugleich nur wenig. Anleger zeigten sich zunehmend risikofreudiger und griffen bei Aktien zu. Hoffnung gab ihnen, dass US-Präsident Donald Trump am Sonntag das neue Corona-Konjunkturpaket einfach per Verfügung angeordnet hat, nachdem die Verhandlungen darüber im Kongress gescheitert waren. Die weiter zunehmenden Spannungen zwischen den USA und China im Streit um die Einschränkung der Autonomie Hongkongs wurden indes weitgehend ignoriert.

Zweijährige Anleihen verharrten weiter bei 100 Punkten und rentierten mit 0,13 Prozent. Fünfjährige Anleihen zeigten sich zuletzt ebenfalls unverändert und standen bei 100 3/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,23 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Staatsanleihen verloren 2/32 Punkte auf 100 15/32 Punkte und rentierten mit 0,57 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von 30 Jahren büßten 10/32 Punkte auf 100 2/32 Punkte ein und rentierten mit 1,25 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Comeback der Tech-Werte stützt die US-Börsen. Wegen konjunktureller und politischer Sorgen war der Dow Jones Industrial zwar lustlos in den Handel gestartet, dann aber wurden die Anleger immer mutiger. Am Ende gewann der Leitindex 1,34 Prozent auf 27 173,96 Punkte. Sein Wochenminus, das ihm der Kursrutsch am Montag einbrockte, konnte er so in letzter Minute noch auf unter zwei Prozent reduzieren. NEW YORK - Wieder anziehende Technologiewerte haben am Freitag eine schwungvolle Erholung an den US-Börsen angeführt. (Boerse, 25.09.2020 - 22:30) weiterlesen...

US-Anleihen: Kursgewinne. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg um 0,06 Prozent auf 139,63 Punkte. Die gegenläufige Rendite zehnjähriger Anleihen fiel auf 0,66 Prozent. NEW YORK - US-amerikanische Staatsanleihen haben am Freitag freundlich tendiert. (Sonstige, 25.09.2020 - 21:26) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 25.09.2020 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 25.09.2020 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 25.09.2020 - 20:58) weiterlesen...

Aktien New York: Dow weiter stabilisiert - Tech-Werte rücken wieder vor. Zuerst taten sich die Anleger mit dem Zugreifen noch schwer, dann aber knüpfte der Dow Jones Industrial an seine Vortagserholung an. Zuletzt stieg er um 0,73 Prozent auf 27 010,54 Punkte. Das vom Kursrutsch am Montag geprägte Wochenminus konnte er so zuletzt noch auf 2,3 Prozent reduzieren. NEW YORK - An der Wall Street hat sich der Handel am Freitag nach schwankendem Start im Plus etabliert. (Boerse, 25.09.2020 - 20:21) weiterlesen...

Aktien Osteuropa: Überwiegend im Plus - Nur Moskau auf Talfahrt. Während dies für die Börsen in Budapest, Warschau und Prag galt, war der Moskauer RTS die große negative Ausnahme. Der russische Leitindex sackte um 2,04 Prozent auf 1164,68 Zähler ab. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die Börsen in Osteuropa sind am Freitag mehrheitlich mit kleinen Gewinnen aus dem Handel gegangen. (Boerse, 25.09.2020 - 19:49) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Erneute Verluste wegen anhaltender Corona-Sorgen. Der EuroStoxx fiel zwischenzeitlich erstmals seit Mitte Juni wieder knapp unter die Marke von 3100 Punkten, am Ende konnte er sein Minus aber reduzieren. Mit 3137,06 Punkten ging er 0,71 Prozent tiefer aus dem Handel. Auf Wochensicht hat er 4,4 Prozent verloren - vor allem wegen des Kursrutsches am Montag. PARIS/LONDON - Europas Börsen haben am Freitag erneute Verluste verzeichnet. (Boerse, 25.09.2020 - 18:35) weiterlesen...