Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Anleihen, USA

NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Montag leicht gestiegen.

27.07.2020 - 15:06:25

US-Anleihen legen etwas zu. An den Finanzmärkten steht weiterhin die hohe Zahl an Neuinfektionen in den USA und die Sorge vor möglichen wirtschaftlichen Folgen der jüngsten Entwicklung im Vordergrund. Nach Einschätzung von Marktbeobachtern dämpfe dies die Risikoneigung und stütze die Nachfrage nach festverzinslichen Papieren.

Daten zur Entwicklung der Auftragseingänge in den USA konnten zum Auftakt nicht für Impulse am amerikanischen Rentenmarkt sorgen. Im Juni war die Zahl der Neuaufträge für langlebige Güter erneut deutlich gestiegen und konnten sich damit weiter vom Einbruch in der Corona-Krise erholen.

Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 30/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,14 Prozent. Fünfjährige Anleihen legten 1/32 Punkte auf 99 29/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 0,26 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papiere stiegen um 3/32 Punkte auf 100 14/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,58 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gewannen 5/32 Punkte auf 100 20/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,22 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Dow zurück auf höchstem Stand seit Ende Februar. Kurz nach dem Handelsstart ließ der Wall-Street-Index sein Hoch von Anfang Juni hinter sich und kletterte in Richtung 28 000 Punkte. Unterstützung für die Wall Street kam von der Aussicht auf die erwarteten, weiteren Hilfen für die angeschlagene US-Wirtschaft. NEW YORK - Der US-Leitindex Dow hat am Montag seinen höchsten Stand seit etwas mehr als fünf Monaten zurückerobert. (Boerse, 10.08.2020 - 22:24) weiterlesen...

US-Anleihen: Länger laufende Bonds geben im späten Handel nach. Kürzer fristige Bonds bewegten am Montag sich zugleich nur wenig. Anleger zeigten sich zunehmend risikofreudiger und griffen bei Aktien zu. Hoffnung gab ihnen, dass US-Präsident Donald Trump am Sonntag das neue Corona-Konjunkturpaket einfach per Verfügung angeordnet hat, nachdem die Verhandlungen darüber im Kongress gescheitert waren. Die weiter zunehmenden Spannungen zwischen den USA und China im Streit um die Einschränkung der Autonomie Hongkongs wurden indes weitgehend ignoriert. NEW YORK - Länger laufende US-Staatsanleihen sind nach anfänglichen Gewinnen ins Minus gedreht. (Sonstige, 10.08.2020 - 21:17) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Gewinne - Moskauer Börse im Minus. Unterstützend werteten Marktbeobachter zum Wochenauftakt eine überwiegend positive internationale Anlegerstimmung. Verluste wurden allerdings in Moskau verbucht. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Montag fast ausnahmslos höher geschlossen. (Boerse, 10.08.2020 - 18:28) weiterlesen...

Europa Schluss: US-chinesischer Streit bremst Börsen aus. Der EuroStoxx 50 gab am Montag anfängliche Kursgewinne rasch wieder ab. Dank eines freundlichen Börsenstarts am Nachmittag an der New Yorker Wall Street rettete der Leitindex der Eurozone letztlich ein Plus von 0,22 Prozent auf 3259,71 Punkte in den Feierabend. PARIS/LONDON - Angesichts fortwährender Spannungen zwischen den USA und China sind Europas Aktienmärkte mit angezogener Handbremse in die neue Woche gestartet. (Boerse, 10.08.2020 - 18:18) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax stagniert zum Wochenauftakt. Gedämpft wurde die Kauflaune der Investoren am Montag von einer weiteren Verschärfung der amerikanisch-chinesischen Spannungen. Peking hatte Sanktionen gegen US-Politiker angekündigt und damit auf Washingtoner Sanktionen im Streit um die Einschränkung der Autonomie Hongkongs reagiert. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich zum Wochenstart zurückgehalten. (Boerse, 10.08.2020 - 18:11) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Bankentitel lassen ATX höher schließen. Insbesondere Banken taten sich zu Wochenbeginn mit Kursaufschlägen hervor und ließen den heimischen Leitindex ATX um 1,33 Prozent höher bei 2224,13 Punkten schließen. Der breiter gefasste ATX Prime stieg indes um 1,19 Prozent auf 1136,86 Einheiten. WIEN - Die Wiener Börse hat ihren Handelstag am Montag mit Gewinnen beendet. (Boerse, 10.08.2020 - 18:04) weiterlesen...