Terminbörsen, Anleihen

NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Montag deutlich gefallen.

18.10.2021 - 14:59:27

US-Anleihen starten deutlich schwächer in die Woche. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) fiel um 0,29 Prozent auf 130,58 Punkte. Die Rendite zehnjährige Papiere stieg im Gegenzug auf 1,62 Prozent.

Am Markt wurde auf die Inflationssorgen der Anleger verwiesen, die zuletzt durch einen starken Anstieg der Ölpreise weiter geschürt wurden. Mit der steigenden Inflation wird die Spekulation auf schnellere Zinserhöhungen durch führende Notenbanken gestützt, was die Renditen an den Anleihemärkte nach oben treibt. Am Nachmittag ging es mit den Renditen von allen Staaten der Eurozone deutlich nach oben.

Im weiteren Handelsverlauf dürften US-Konjunkturdaten stärker in den Fokus rücken. Auf dem Programm stehen Daten zur Industrieproduktion in den USA, die für neue Impulse im Handel am Rentenmarkt sorgen könnten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt Schluss: Dax beschleunigt Erholung mit kräftigen Kursgewinnen. Sie trieb den Dax kräftig in die Höhe. Die nachlassende Furcht vor der Corona-Variante Omikron galt weiter als Treiber, hinzu kam neue Konjunkturzuversicht. FRANKFURT - Die Erholungsrally hat sich am Dienstag noch schwungvoller fortgesetzt als zum Wochenstart. (Boerse, 07.12.2021 - 18:26) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Baader Bank senkt Ceconomy auf 'Reduce' - Ziel 3,10 Euro. Wieder steigende Corona-Infektionszahlen bremsten die Wiedereröffnung von Geschäftsfilialen europaweit aus, schrieb Analyst Volker Bosse in einer am Dienstag vorliegenden Studie. In diesen erwirtschafte der Elektronikhändler rund 70 Prozent des Umsatzes. MÜNCHEN - Die Baader Bank hat Ceconomy von "Buy" auf "Reduce" abgestuft und das Kursziel von 5,40 auf 3,10 Euro gesenkt. (Boerse, 07.12.2021 - 18:18) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Omikron-Sorgen weichen. Bereits am Vortag waren starke Zuwächse verzeichnet worden. Börsianer sprachen davon, dass die Omikron-Variante des Coronavirus einen milderen Covid-Krankheitsverlauf hervorruft. Dies würde bei vielen Investoren gut aufgenommen. WIEN - Die Wiener Börse ist am Dienstag mit klaren Kursgewinnen aus dem Handel gegangen. (Boerse, 07.12.2021 - 18:13) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax gewinnt fast drei Prozent hinzu. Der Dax schloss 2,82 Prozent höher bei 15.813,94 Punkten und damit nahe an seinem Tageshoch. Frankfurt/Main - Die Erholung am deutschen Aktienmarkt hat sich am Dienstag schwungvoll fortgesetzt. (Wirtschaft, 07.12.2021 - 18:12) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Kurse steigen zweiten Tag in Folge kräftig. Anleger schätzten die mit der neuen Virusvariante Omikron verbundenen Risiken für die Wirtschaft nicht mehr ganz so hoch ein. Zudem hatte die chinesische Zentralbank schon am Vortag eine geldpolitische Lockerung angekündigt. Dank dieser haben Banken nun mehr Spielraum für die Kreditvergabe. PARIS/LONDON - Nach einem freundlichen Wochenauftakt haben Europas Börsen am Dienstag weiter Tritt gefasst. (Boerse, 07.12.2021 - 18:09) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben etwas nach. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel um 0,06 Prozent auf 172,53 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg auf minus 0,38 Prozent. Auch an anderen Rentenmärkten in der Eurozone legten die Renditen meistens zu. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Dienstag etwas nachgegeben. (Sonstige, 07.12.2021 - 18:04) weiterlesen...