Anleihen, USA

NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Mittwoch nach deutlichen Gewinnen zum Handelsstart ins Minus gedreht.

04.04.2018 - 21:35:24

US-Anleihen: Im Minus - Anleger nach Kudlow-Aussagen wieder risikobereiter. An den Finanzmärkten ebbten die Sorgen über den sich zuspitzenden Handelskonflikt zwischen den USA und China wieder spürbar ab. Dazu trugen nicht zuletzt Aussagen des neuen Chef-Wirtschaftsberaters von US-Präsident Donald Trump bei.

Larry Kudlow, der vor wenigen Tagen Gary Cohn im Amt nachfolgte, hält es für möglich, dass die US-Strafzölle gegen China gar nicht erst in Kraft treten werden. Trump sei ein Anhänger des freien Handels und wolle das Problem so schmerzlos wie möglich lösen, sagte er und hält "Überreaktionen" mit Blick auf den Handelsstreit zwischen den zwei weltgrößten Volkswirtschaften für unangebracht.

Die als sicherer Hafen geltenden US-Staatsanleihen waren daher wieder weniger gefragt. Die Anleger wandten sich vielmehr wieder den risikobehafteten Aktien zu.

Zweijährige Anleihen zeigten sich unverändert bei 99 29/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,29 Prozent. Fünfjährige Anleihen gaben um 1/32 Punkt auf 99 16/32 Punkte nach. Ihre Rendite stieg damit auf 2,61 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Staatsanleihen büßten 4/32 Punkte auf 99 20/32 Punkte ein und rentierten mit 2,79 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren sanken um 13/32 Punkte auf 99 11/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,03 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Bernstein belässt Merck KGaA auf 'Outperform' - Ziel 105 Euro. Die Bewertungen im Sektor seien niedrig und die Wachstumsperspektiven seien nicht eingepreist, schrieb Analyst Wimal Kapadia in einer am Montag vorliegenden Studie. Bei Merck KGaA gelte das etwa mit Blick auf die starken Studiendaten zu den Krebsmitteln Beta-trap und Tepotinib. Mit Blick auf das zweite Quartal dürfte es zum Spezialmaterialien-Geschäft (Performance Materials) wenig Neues geben. NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Merck KGaA vor der Quartalsberichtssaison der europäischen Pharmaunternehmen auf "Outperform" mit einem Kursziel von 105 Euro belassen. (Boerse, 16.07.2018 - 10:27) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Jefferies belässt Thyssenkrupp auf 'Buy' - Ziel 33 Euro. Die chinesischen Stahlexporte hätten sich nach einem stark schwankenden ersten Halbjahr zuletzt stabilisiert, schrieb Analyst Seth Rosenfeld in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie. Ab Herbst könnten dann die strengeren Umweltauflagen in China die Produktion beschränken und die Preise in China nach oben treiben. Das dürfte dann zu noch niedrigeren Exporten führen. NEW YORK - Das Analysehaus Jefferies hat die Einstufung für Thyssenkrupp auf "Buy" mit einem Kursziel von 33 Euro belassen. (Boerse, 16.07.2018 - 10:14) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Dax legt nach zögerlichem Start etwas zu. Der Leitindex Dax stand am Montagvormittag 0,37 Prozent höher bei 12 587,03 Punkten, nachdem der Euro etwas gegenüber dem US-Dollar nachgegeben hatte. Eine schwächere Gemeinschaftswährung kann die Exporte in Länder außerhalb der Währungszone stützen. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat nach einem verhaltenen Wochenstart zuletzt wieder etwas Fahrt aufgenommen. (Boerse, 16.07.2018 - 10:10) weiterlesen...

Aktien Europa: Keine großen Sprünge - Handelsstreit und Berichtssaison im Blick. Der EuroStoxx 50 um 0,12 Prozent auf 5435,95 Punkte aufwärts, während der Londoner FTSE 100 um 0,03 Prozent auf 7659,41 Punkte fiel. PARIS/LONDON - Die Anleger an den kontinentaleuropäischen Aktienmärkten haben sich nach der Erholung der vergangenen beiden Wochen am Montag ein wenig weiter aus der Deckung gewagt. (Boerse, 16.07.2018 - 09:54) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Commerzbank hebt Ziel für VTG nach Warwick-Gebot auf 53 Euro. Das Angebot der Morgan-Stanley-Tochter mache auf ihn einen angemessenen Eindruck, schrieb Analyst Adrian Pehl in einer am Montag vorliegenden Studie. FRANKFURT - Die Commerzbank hat das Kursziel für VTG angesichts einer Übernahmeofferte der Warwick Holding von 45 auf den Angebotspreis von 53 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. (Boerse, 16.07.2018 - 09:32) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger halten zu Wochenbeginn die Füße still. Der Leitindex Dax der mittelgroßen Unternehmen ging es um 0,07 Prozent auf 26 431,38 Punkte nach oben. Der Technologiewerte-Index TecDax verlor 0,14 Prozent auf 2819,68 Zähler. Auch der EuroStoxx 50 bewegte sich kaum vom Fleck. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt sind die Anleger vorsichtig in die neue Handelswoche gestartet. (Boerse, 16.07.2018 - 09:17) weiterlesen...