Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Terminbörsen, Anleihen

NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Mittwoch mit Gewinnen in den Handel gestartet.

04.08.2021 - 15:21:26

US-Anleihen legen zu - enttäuschende Arbeitsmarktdaten stützen. Für Auftrieb sorgten enttäuschende Daten vom US-Arbeitsmarkt. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg im frühen Handel um 0,27 Prozent auf 135,36 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Staatsanleihen fiel im Gegenzug auf 1,13 Prozent.

Zum Handelsauftakt am US-Rentenmarkt war bekannt geworden, dass in den USA in der Privatwirtschaft deutlich weniger neue Stellen entstanden sind als erwartet. Für den Juli meldete der Arbeitsmarktdienstleister ADP einen Zuwachs von 330 000 neuen Stellen. Am Markt war mit einem Anstieg um 690 000 gerechnet worden.

Im weiteren Handelsverlauf bleibt der Fokus auf Konjunkturdaten. Auf dem Programm stehen noch Daten zur Stimmung der Einkaufsmanager im amerikanischen Dienstleistungssektor, die für neue Impulse im Handel mit Staatsanleihen sorgen könnten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Wenig Bewegung nach schwachem Wochenstart. Die wichtigsten Indizes schlossen am Dienstag kaum verändert. Für etwas Erleichterung sorgte, dass das chronische Defizit in der US-Leistungsbilanz im zweiten Quartal gegenüber dem Vorquartal weniger stark gestiegen war als von Analysten erwartet. In der Baubranche nahm die Zahl der neu begonnenen Wohnungsbauten zudem stärker zu als gedacht, ferner legte die Zahl der Baugenehmigungen unerwartet und deutlich zu. NEW YORK - Angesichts robuster Konjunkturdaten hat sich die Wall Street nach der Talfahrt zu Wochenbeginn ein wenig stabilisiert. (Boerse, 21.09.2021 - 22:36) weiterlesen...

US-Anleihen: Moderate Verluste - Aktienmärkte etwas erholt. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) gab zuletzt um 0,07 Prozent auf 133,19 Punkte nach. Die Rendite der zehnjährigen Staatsanleihe betrug 1,32 Prozent. NEW YORK - US-Staatsanleihen sind am Dienstag im Handelsverlauf leicht ins Minus gerutscht. (Sonstige, 21.09.2021 - 21:16) weiterlesen...

Aktien New York: Schwerfällige Erholung nach schwachem Wochenstart. Der Leitindex Dow Jones Industrial war zunächst um rund ein Prozent gestiegen, bevor er wieder an Schwung verlor und leicht ins Minus rutschte. Zuletzt notierte das Börsenbarometer wieder 0,13 Prozent im Plus bei 34 013,90 Punkten. NEW YORK - Die US-Aktienmärkte haben sich am Dienstag mit einer Erholung von den deutlichen Vortagesverlusten schwergetan. (Boerse, 21.09.2021 - 19:57) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend erholt nach Kursrutsch zu Wochenbeginn. Lediglich der Budapester Markt büßte seine Verlaufsgewinne zum Sitzungsende hin ein und rutschte ins Minus. Die anderen Handelsplätze zeigten sich leicht erholt von den Vortagesverlusten. Zum Wochenauftakt war es einheitlich und deutlich nach unten gegangen. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Dienstag überwiegend mit positiven Vorzeichen geschlossen. (Boerse, 21.09.2021 - 19:35) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Deutliche Erholung nach schwachem Wochenstart. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone schloss 1,33 Prozent im Plus bei 4097,51 Punkten. Er war zum Wochenstart auf den tiefsten Stand seit rund zwei Monaten gefallen. PARIS/LONDON - Die europäischen Börsen haben sich am Dienstag deutlich von dem Kursrutsch zu Wochenbeginn erholt. (Boerse, 21.09.2021 - 19:21) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Freundlich - ATX legt um 0,43 Prozent zu. Der ATX stieg 15,22 Punkte oder 0,43 Prozent auf 3.560,89 Einheiten. Nach festerem Verlauf musste der heimische Leitindex im Späthandel einen Teil seiner Gewinne abgeben. WIEN - Die Wiener Börse hat am Dienstag mit freundlicher Tendenz geschlossen. (Boerse, 21.09.2021 - 19:03) weiterlesen...