Anleihen, USA

NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Mittwoch etwas schwächer in den Handel gestartet.

19.07.2017 - 14:51:24

US-Anleihen verlieren leicht. Zum Auftakt wurden sie von besser als erwartet ausgefallenen Daten vom US-Immobilienmarkt belastet. Im Juni waren die Baubeginne und die Baugenehmigungen stärker als erwartet gestiegen. Im weiteren Handelsverlauf stehen keine zusätzlichen Konjunkturdaten auf dem Programm, die für neue Impulse sorgen könnten.

Zweijährige Anleihen notierten unverändert bei 99 25/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,35 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 1/32 Punkte auf 99 20/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,82 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Papiere sanken um 3/32 Punkte auf 100 29/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,27 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gaben um 6/32 Punkte auf 102 29/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,85 Prozent.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Goldman senkt Ziel für RWE auf 22,70 Euro - 'Conviction Buy List'. Die Anleger unterschätzten die Fähigkeit des Versorgers, seine Mittelzuflüsse durch eine Neuorganisation des Portfolios zu erhöhen, schrieb Analyst Alberto Gandolfi in einer am Montag vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für RWE von 23,40 auf 22,70 Euro gesenkt, die Aktien aber auf der "Conviction Buy List" belassen. (Boerse, 19.02.2018 - 07:45) weiterlesen...

Aktien Asien: Nikkei weiter im Aufwind - Viele Börsen geschlossen. In Japan setzten die Märkte ihre Erholung von ihrem jüngsten Rutsch fort. Der Leitindex Nikkei 225 in Tokio stieg um 2,0 Prozent auf 22 149,21 Punkte. Seit Jahresbeginn steht der Nikkei damit noch fast drei Prozent im Minus. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Viele Börsen in Asien sind an diesem Montag wegen Neujahrsfeierlichkeiten geschlossen. (Boerse, 19.02.2018 - 07:45) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Freundlicher Dax-Start erwartet FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 19.02.2018 - 07:30) weiterlesen...

DAX-FLASH: Dax dürfte mit Gewinnen an starke Vorwoche anknüpfen. Der Broker IG taxierte den Dax am Montag rund zwei Stunden vor dem Start auf 12 548 Punkte und damit 0,77 Prozent über seinem Schlusskurs vom Freitag. Da hatte er mit weiteren Kursgewinnen eine starke Börsenwoche besiegelt. Fast 3 Prozent hatte er in den vergangenen fünf Handelstagen gewonnen. FRANKFURT - Die Erholungsrally beim Dax scheint auch in der neuen Börsenwoche weiter zu gehen. (Boerse, 19.02.2018 - 07:24) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: CFRA hebt Thyssenkrupp auf 'Hold' - Ziel 23 Euro. Es sei gut, dass sich der Industriekonzern stärker auf die weniger von Großaufträgen abhängigen Bereiche ausrichte, schrieb Analyst Ahmad Halim in einer am Montag vorliegenden Studie. Dadurch dürfte sich die Entwicklung der Gewinne stabilisieren. Problematisch seien nach wie vor die hohe Verschuldung und der anhaltende Kapitalabfluss im operativen Geschäft. Mit dem neuen Kursziel werde Thyssenkrupp mit dem 14,4-fachen des für das laufende Geschäftsjahr 2017/18 erwarteten Gewinns bewertet. LONDON - Das Analysehaus CFRA hat Thyssenkrupp nach Zahlen von "Sell" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 20 auf 23 Euro angehoben. (Boerse, 19.02.2018 - 05:52) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Wohl und Wehe des Dax hängt am Zins - Holprige Kursentwicklung. Mit einem Anstieg des Dax in der abgelaufenen Woche von rund 300 Punkten kann sich die Stabilisierung sehen lassen, war der Index in den drei Wochen zuvor doch um fast 1500 Punkte eingebrochen. Dies war der schärfste Rücksetzer seit zwei Jahren. FRANKFURT - Auf zu alten Höhen? Oder nur eine Pause auf dem Weg zu neuen Tiefständen? Die Meinungen am Markt über die kommende Börsenwoche geht auseinander. (Boerse, 19.02.2018 - 05:47) weiterlesen...