Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Terminbörsen, Anleihen

NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Freitag im frühen Handel gesunken.

10.09.2021 - 15:23:26

US-Anleihen geben im frühen Handel nach. Marktbeobachter verwiesen auf eine allgemein freundliche Stimmung an den Finanzmärkten und eine damit verbundene schwächere Nachfrage nach vergleichsweise sicheren Anlagen wie amerikanische Staatspapiere. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) fiel im frühen Handel um 0,14 Prozent auf 133,31 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug 1,32 Prozent.

Nachdem die europäischen Börsen bereits zulegen konnten, zeichneten sich auch in New York Kursgewinne am Aktienmarkt ab. Zum Handelsauftakt am US-Rentenmarkt war bekannt geworden, dass die Preise auf Herstellerebene in den USA weiter anziehen. Im August stiegen die Erzeugerpreise gegenüber dem Vorjahresmonat um 8,3 Prozent. Das ist der stärkste Zuwachs seit Beginn der Berechnungen im Jahr 2010.

Dies dürfte die Inflationserwartungen weiter anheizen. Die Erzeugerpreise beeinflussen die Verbraucherpreise, an denen die US-Notenbank Fed ihre Geldpolitik ausrichtet. Im Juli waren die Verbraucherpreise auf Jahressicht um 5,4 Prozent gestiegen. Das ist deutlich mehr als das Ziel der Fed von zwei Prozent. Allerdings betrachtet die Notenbank den Anstieg als zeitweilig und durch Sonderfaktoren getrieben. Sie will daher geldpolitisch nicht reagieren.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE/Deka: Regierungswechsel könnte Dax antreiben - Historische Auswertung. Zu diesem Ergebnis kommt die Deka, Wertpapierhaus der Sparkassen-Finanzgruppe, nach Auswertung historischer Kursverläufe vor und nach den Wahlen auf Bundesebene seit 1961. FRANKFURT - Dem seit Ende August schwächelnden Dax winken nach der Bundestagswahl wieder bessere Zeiten. (Boerse, 20.09.2021 - 12:32) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Prudential unter Verkaufsdruck - Kapitalerhöhung geplant LONDON - Die Aktien von Prudential und auch im britischen Leitindex FTSE 100 fast ganz hinten. (Boerse, 20.09.2021 - 12:14) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Wochenstart mit Kursknick - Dax auf Tief seit Juli. Zuletzt stand das Börsenbarometer mit 2,20 Prozent im Minus bei 15 149,90 Zählern. Bereits am Morgen war der frisch auf 40 Mitglieder aufgestockte deutsche Leitindex auf den tiefsten Stand seit Juli gefallen. Schwache Vorgaben von den Überseebörsen und die Sorge um die sich zuspitzende Krise um den chinesischen Immobilienkonzern Evergrande drückten die Kurse. FRANKFURT - Der Dax hat am Montag seine jüngste Talfahrt mit hohen Verlusten bis zum Mittag weiter fortgesetzt. (Boerse, 20.09.2021 - 12:12) weiterlesen...

Aktien Europa: Deutliche Verluste - Drohende Evergrande-Pleite belastet. Der EuroStoxx 50 um 2,28 Prozent auf 6420,22 Zähler ab. Der FTSE 100 in London verlor 1,69 Prozent auf 6846,27 Punkte. PARIS/LONDON - Ein drohender Zusammenbruch des chinesischen Immobilienkonzerns Evergrande hat am Montag auch Europas wichtigste Aktienmärkte deutlich ins Minus gezogen. (Boerse, 20.09.2021 - 12:10) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Stifel belässt Lufthansa auf 'Sell' - Ziel 6 Euro. Der Zeitpunkt hänge wohl mit den anstehenden Bundestagswahlen zusammen, schrieb Analyst Johannes Braun in einer am Montag vorliegenden Studie. Die Fluggesellschaft verfolge offenbar das Ziel, die Maßnahme noch vorher in trockene Tücher zu bringen. FRANKFURT - Stifel hat die Einstufung für Lufthansa anlässlich einer Kapitalerhöhung auf "Sell" mit einem Kursziel von 6 Euro belassen. (Boerse, 20.09.2021 - 11:40) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank senkt Novartis auf 'Sell' und Ziel auf 70 Franken. Es gebe Indizien, dass mit der Lungenkrebsstudie Canopy-1 der letzte Kurstreiber in diesem Jahr auch noch eine Enttäuschung werde, schrieb Analyst Emmanuel Papadakis in einer am Montag vorliegenden Studie. FRANKFURT - Die Deutsche Bank hat Novartis von "Hold" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 80 auf 70 Franken gesenkt. (Boerse, 20.09.2021 - 11:39) weiterlesen...