Anleihen, USA

NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Freitag im frühen Handel gestiegen.

15.03.2019 - 14:39:24

US-Anleihen legen zu. Enttäuschende Konjunkturdaten hätten für etwas Auftrieb gesorgt, hieß es von Marktbeobachtern. Im Februar war die Industrieproduktion in den USA um 0,1 Prozent im Monatsvergleich gestiegen und damit deutlich schwächer als am Markt erwartet worden war.

Außerdem hatte sich die Stimmung in den Industrieunternehmen in der Region New York im März überraschend eingetrübt. Der Empire-State-Index fiel um 5,1 Punkte auf 3,7 Zähler und damit auf den tiefsten Stand seit Mai 2017, also seit fast zwei Jahren.

Zweijährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkte auf 100 3/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,44 Prozent. Fünfjährige Papiere stiegen um 4/32 Punkte auf 99 28/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,40 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen gewannen 10/32 Punkte auf 100 8/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,53 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren legten um 21/32 Punkte auf 99 24/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 3,01 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

US-Anleihen: Mehrheitlich leicht im Minus. Lediglich langlaufende Papiere legten etwas zu. Am Vorabend hatte die US-Notenbank ihre Zinsprognosen deutlich gesenkt. Demnach dürfte in diesem Jahr keine weitere Zinsanhebung mehr anstehen. Vor kurzem hatte sie noch zwei Anhebungen signalisiert. Außerdem soll der Abbau ihrer durch Krisenmaßnahmen aufgeblähten Bilanz bereits im Herbst beendet werden. Das ist früher als bisher erwartet. Dies kann als dauerhafte geldpolitische Unterstützung des Finanzsystems angesehen werden. NEW YORK - Überwiegend moderate Verluste haben die Kurse der US-Staatsanleihen am Donnerstag im Verlauf verzeichnet. (Sonstige, 21.03.2019 - 21:05) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 21.03.2019 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 21.03.2019 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 21.03.2019 - 20:50) weiterlesen...

Aktien New York: Dow wieder auf Erfolgskurs. Der Dow Jones Industrial gewann 0,90 Prozent auf 2849,67 Punkte. Der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 legte um 1,16 Prozent auf 7466,49 Zähler zu. NEW YORK - Die Wall Street hat am Donnerstag ihre anfänglich moderate Aufwärtsbewegung im Verlauf beschleunigt. (Boerse, 21.03.2019 - 18:59) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Dritter Gewinntag in der laufenden Woche. Der ATX stieg 15 Punkte oder 0,49 Prozent auf 3080,52 Einheiten. Damit ging in der laufenden Woche am heimischen Markt bereits der 3. Gewinntag in vier Sitzungen zu Ende. An den europäischen Leitbörsen gab es heute eine gemischte Tendenz zu sehen. Am Nachmittag unterstützte in Europa etwas die gute Stimmung an der Wall Street. WIEN - Die Wiener Börse hat am Donnerstag fester geschlossen. (Boerse, 21.03.2019 - 18:53) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Mehrheitlich mit Gewinnen. Die ungarische Börse endete hingegen kaum verändert. Der Moskauer RTS-Index setzte seine Aufwärtstendenz fort und stieg um weitere 0,93 Prozent auf 1237,68 Punkte. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Überwiegend fester sind Osteuropas wichtigste Aktienmärkte am Donnerstag aus dem Handel gegangen. (Boerse, 21.03.2019 - 18:30) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Konjunktursorgen drücken die Anlegerstimmung. Der Dax zollte seiner bisherigen Rally in diesem Jahr seinen Tribut und rutschte zeitweise unter die Marke von 11 500 Punkten. Als die US-Börsen dann aber ihren schwächeren Start in Gewinne ummünzten, konnte sich der deutsche Leitindex zumindest vom Tagestief erholen. Am Ende stand noch ein Abschlag von 0,46 Prozent auf 11 549,96 Punkte auf der Kurstafel. FRANKFURT - Wieder hochgekochte Konjunktursorgen haben am Donnerstag die Aktienmärkte ausgebremst. (Boerse, 21.03.2019 - 18:26) weiterlesen...