Anleihen, USA

NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Donnerstag schwächer in den Handel gegangen.

06.07.2017 - 15:15:24

US-Anleihen: Schwächer zu Handelsbeginn. Die Anleihen standen weltweit unter Druck.

Die US-Notenbank war laut dem am Mittwoch veröffentlichten Protokoll zur jüngsten Sitzung uneins darüber, wann mit einer Normalisierung der Zentralbankbilanz begonnen werden sollten. Zudem gab es auch keine Einigkeit darüber, ob die aktuell schwache Inflationsentwicklung durch Sonderfaktoren bedingt ist oder nachhaltig ist.

Die enttäuschend ausgefallenen Konjunkturdaten aus den USA stützten den Anleihemarkt nicht. So ist die Beschäftigung im Privatsektor im Juni weniger stark gestiegen als zunächst erwartet. Zudem legte die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche überraschend zu. Am Nachmittag wird noch der Einkaufsmanagerindex ISM für den Monat Juni veröffentlicht.

Zweijährige Anleihen stagnierten bei 99 21/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,41 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 5/32 Punkte auf 99 2/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,95 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papiere gaben um 14/32 Punkte auf 99 30/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,38 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gaben um einen Ganzen und 4/32 Punkte auf 101 28/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,90 Prozent.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Hauck & Aufhäuser hebt Ziel für Ströer auf 76 Euro - 'Buy'. Mit den Übernahmen von Avedo und Ranger im vergangenen Jahr und zwei weiteren ergänzenden Zukäufen scheine Ströer erfolgreich in das Dialogmarketing gestartet zu sein, schrieb der nach einem Wechsel nun verantwortliche Analyst Pierre Gröning in einer am Montag vorliegenden Studie. HAMBURG - Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat das Kursziel für die Aktie des Werbeunternehmens Ströer nach den jüngsten Wachstumsaussagen des Managements von 64 auf 76 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 19.02.2018 - 08:54) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Merrill Lynch hebt Deutsche Bank auf 'Neutral' - Ziel 15 Euro. Analyst Andrew Stimpson sieht in einer am Montag vorliegenden Studie Anlass zu Optimismus für die Ertragsentwicklung im Investmentbanking. Auch die extrem unterdurchschnittliche Kursentwicklung und niedrige Bewertung sprächen nun für eine neutrale Einschätzung. NEW YORK - Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat Deutsche Bank von "Underperform" auf "Neutral" hochgestuft und das Kursziel von 12 auf 15 Euro angehoben. (Boerse, 19.02.2018 - 08:52) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten kaum verändert. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel am Morgen geringfügig um 0,03 Prozent auf 158,43 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,71 Prozent. In anderen Ländern des Euroraums fiel der Handelsstart ebenfalls eher ruhig aus. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Montag wenig verändert in die neue Woche gestartet. (Sonstige, 19.02.2018 - 08:32) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Erholungsrally geht weiter. Der X-Dax zeichnete sich am Montagmorgen eine 0,26 Prozent höhere Eröffnung ab. FRANKFURT - Die Erholungsrally am deutschen Aktienmarkt dürfte sich am Montag fortsetzen. (Boerse, 19.02.2018 - 08:21) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Barclays hebt Akzo Nobel auf 'Equal Weight' und auf Ziel 84 Euro. Inzwischen sei es am Markt angekommen, dass ein möglicher Verkauf des Spezialchemie-Geschäfts einen weiteren Übernahmeversuch durch den US-Konkurrenten PPG nach sich ziehen oder zu einer stärkeren Konsolidierung führen könnte, schrieb Analyst Alex Stewart in einer am Montag vorliegenden Studie. Die potenziellen Vorteile einer Rekapitalisierung der Bilanz des Farbenherstellers seien es jedoch noch nicht. LONDON - Barclays hat Akzo Nobel von "Underweight" auf "Equal Weight" hochgestuft und das Kursziel von 63 auf 84 Euro angehoben. (Boerse, 19.02.2018 - 08:04) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman senkt Ziel für RWE auf 22,70 Euro - 'Conviction Buy List'. Die Anleger unterschätzten die Fähigkeit des Versorgers, seine Mittelzuflüsse durch eine Neuorganisation des Portfolios zu erhöhen, schrieb Analyst Alberto Gandolfi in einer am Montag vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für RWE von 23,40 auf 22,70 Euro gesenkt, die Aktien aber auf der "Conviction Buy List" belassen. (Boerse, 19.02.2018 - 07:45) weiterlesen...