Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Terminbörsen, Anleihen

NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Dienstag nach dem verlängerten Wochenende gestiegen.

06.07.2021 - 21:40:29

US-Anleihen: Kursgewinne. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) kletterte um 0,41 Prozent auf 133,24 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Anleihen fiel im Gegenzug auf 1,367 Prozent. Wegen eines Feiertags hatte am Montag kein Parketthandel stattgefunden.

Für Verunsicherung sorgen die zunächst gescheiterten Verhandlungen des erweiterten Ölverbundes Opec. Die Staaten konnten sich nicht auf eine Ausweitung ihrer Produktion einigen. Dies hätte bei den Ölpreisen für Entlastung sorgen können, steigende Preise hingegen können die Inflation erhöhen, was die Anleger seit einigen Monaten aus Sorge vor steigenden Zinsen stets verunsichert.

Allerdings standen dem Schema, dass die US-Notenbank Fed mit ihrer Zinspolitik unter Druck stehen könnte, am Dienstag eher moderate Konjunkturdaten gegenüber. Das am ISM-Index abgeleitete Stimmungsbild im Dienstleistungssektor konnte die Prognosen nicht erfüllen. Laut Analyst Tobias Basse von der NordLB offenbart sich damit immer klarer, "dass der aktuelle Wirtschaftsaufschwung in den Vereinigten Staaten an die Kapazitätsgrenzen zu stoßen beginnt."

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Berenberg hebt Jungheinrich auf 'Buy' - Ziel hoch auf 53 Euro. Die mittelfristigen Margenperspektiven des Herstellers von Flurförderzeugen seien ansprechend, schrieb Analyst Philippe Lorrain in einer am Dienstag vorliegenden Studie. HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat Jungheinrich von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 45 auf 53 Euro angehoben. (Boerse, 27.07.2021 - 08:04) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Anleger warten erst einmal ab FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 27.07.2021 - 07:31) weiterlesen...

DAX-FLASH: Kaum verändert erwartet FRANKFURT - Nach dem schwächeren Wochenstart dürfte der Dax am Dienstag zunächst auf der Stelle treten: Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex rund zweieinhalb Stunden vor dem Auftakt wenige Punkte tiefer auf 15 612 Punkte. (Boerse, 27.07.2021 - 06:45) weiterlesen...

US-Börsen - Dow Jones bleibt auf Rekordkurs. Anleger erwartet eine ereignisreiche Woche - bestimmt unter anderem von den Quartalszahlen der Tech-Giganten Apple, Microsoft und Alphabet. Mit 35.150 Punkten erklimmt der Dow Jones Industrial eine weitere Höchstmarke. (Wirtschaft, 26.07.2021 - 22:49) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow bleibt auf Rekordkurs. Unerwartet schwache US-Konjunkturdaten hielten die Gewinne am Montag jedoch in engen Grenzen. So waren die Verkäufe neuer Häuser im Juni um 6,6 Prozent gefallen und damit zum dritten Mal in Folge. Analysten hatten mit einem Anstieg um 3,5 Prozent gerechnet. NEW YORK - Die US-Aktienmärkte haben die neue Woche mit weiteren Rekordhochs eingeläutet. (Boerse, 26.07.2021 - 22:34) weiterlesen...

US-Anleihen leicht im Plus. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg zuletzt um 0,01 Prozent auf 134,20 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Staatsanleihen fiel auf 1,28 Prozent. NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Montag im Handelsverlauf moderate Gewinne verzeichnet. (Sonstige, 26.07.2021 - 21:20) weiterlesen...