Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Terminbörsen, Anleihen

NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Dienstag in einem Umfeld ebenfalls robuster Aktienmärkte ein Stück weit mitgestiegen.

02.11.2021 - 20:24:26

US-Anleihen: Moderate Kursgewinne am Tag vor dem Fed-Entscheid. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) legte um 0,25 Prozent auf 130,98 Punkte zu. Die Rendite der zehnjährigen Papiere fiel auf 1,55 Prozent.

Abgesehen von der Gesamtverfassung an den Finanzmärkten mit immer neuen Rekorden der New Yorker Aktienindizes fehlte es dem Anleihemarkt an klaren Impulsen. Aus den USA kamen kurz vor dem Zinsentscheid der Notenbank Fed keine marktbewegenden Wirtschaftsdaten. Insgesamt hieß es, herrsche vor der am Mittwoch anstehenden geldpolitischen Entscheidung eine abwartende Haltung.

Die Fed dürfte den Ausstieg aus ihren milliardenschweren Wertpapierkäufen zur Konjunkturstützung einläuten. Mit Spannung erwartet wird vor allem die Frage, ob es schon Signale für den Zeitpunkt einer ersten Zinserhöhung nach der Corona-Pandemie gibt. Die zuletzt hohe US-Inflation hatte die Notenbank wiederholt mit vorübergehenden Faktoren begründet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Credit Suisse nimmt Sulzer mit 'Outperform' wieder auf. Dies schrieb Analyst Patrick Laager in einer am Montag vorliegenden Studie anlässlich der Abspaltung des Gesundheits-Präzisionsgerätegeschäfts Medmix. ZÜRICH - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Bewertung der Papiere von Sulzer bei einem Kursziel von 104 Franken mit "Outperform" wieder aufgenommen. (Boerse, 29.11.2021 - 07:15) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: UBS hebt Amadeus IT auf 'Buy' - Ziel hoch auf 70 Euro. Die Lage bleibe zwar schwierig für den Buchungssystem-Anbieter angesichts des globalen Flugverkehrvolumens fast 70 Prozent unter dem Niveau von 2019 - also vor Ausbruch der Corona-Pandemie, schrieb Analyst Michael Briest in einer am Montag vorliegenden Studie. Allerdings böten sich dem Unternehmen nun mehr Möglichkeiten mit IT im Beherbergungsbereich, was auch der jüngste Vertrag mit der Hotelkette Marriott belege. Zudem habe Amadeus IT dem Branchenkollegen Expedia in den USA Marktanteile abgenommen. ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat Amadeus IT von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 65 auf 70 Euro angehoben. (Boerse, 29.11.2021 - 07:14) weiterlesen...

DAX-FLASH: Stabilisierungstendenz nach Omikron-Schock. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,79 Prozent höher auf 15 378 Punkte. FRANKFURT - Nach seinem jüngsten Kursrutsch wegen des Auftauchens der neuen, als besorgniserregend eingestuften Coronavirus-Variante Omikron dürfte sich der Dax am Montag zunächst stabilisieren. (Boerse, 29.11.2021 - 07:11) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Neue Virusvariante beendet Hoffnung auf Dax-Weihnachtsrally. Die neue Coronavirus-Variante hat die Anleger kalt erwischt, so dass neue Rekorde im deutschen Leitindex zumindest bis Jahresende wohl nicht mehr zu erwarten sind. In der neuen Woche dürfte es vielmehr darum gehen, ob sich die Korrektur und damit die Talfahrt an den Börsen fortsetzt oder ob sich die Aktienmärkte auf ihren erreichten tieferen Niveaus stabilisieren. FRANKFURT - Dem Dax bläst zu Beginn der Adventszeit ein zunehmend rauerer Wind entgegen. (Boerse, 29.11.2021 - 05:49) weiterlesen...

US-Anleihen legen wegen neuer Corona-Variante stark zu. Marktbeobachter sprachen von hoher Verunsicherung aufgrund der neu aufgetauchten und möglicherweise hochgefährlichen Corona-Variante aus Südafrika. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg zum Start um 0,79 Prozent auf 130,86 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Staatspapiere fiel im Gegenzug auf 1,53 Prozent. NEW YORK - US-Staatsanleihen sind am Freitag mit starken Kursgewinnen aus dem handelsfreien Feiertag Thanksgiving gekommen. (Sonstige, 26.11.2021 - 19:54) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Düsterer Freitag wegen neuer Corona-Variante. Die Furcht vor einer neuen Coronavirus-Variante ließ den Dow Jones Industrial zeitweise um fast drei Prozent auf den tiefsten Stand seit sechs Wochen absacken. Mit 34 899,34 Punkten konnte das Kursbarometer seine Verluste zum vorgezogenen Handelsschluss nur wenig auf 2,53 Prozent reduzieren. Die Wochenbilanz wurde so mit zwei Prozent Minus noch negativ. Am Tag nach Thanksgiving endete der Handel drei Stunden früher als üblich. NEW YORK - Ausgerechnet am Schnäppchentag "Black Friday" hat es an der Wall Street auch bei Aktien einen Ausverkauf gegeben. (Boerse, 26.11.2021 - 19:47) weiterlesen...