Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Anleihen, USA

NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Dienstag in den längeren Laufzeiten ins Plus gedreht.

11.06.2019 - 21:23:24

US-Anleihen: Kurse in langen Laufzeiten ins Plus gedreht

Die vorläufige Beilegung des Handelsstreits zwischen den USA und Mexiko hatte zunächst die Zuversicht an den Märkten etwas gestärkt. Sichere Staatspapiere waren daher erst einmal weniger gefragt. Etwas verunsichert wurde der Markt durch die heftige Kritik von US-Präsident Donald Trump an der US-Notenbank. "Sie haben keine Ahnung", schrieb Trump auf Twitter mit Blick auf die Zentralbanker. Der Leitzins der Fed sei "viel zu hoch". Zudem machte er den angeblich schwachen Euro für den Touristenansturm auf Europa verantwortlich. "Dies liegt daran, dass der Euro und andere Währungen gegenüber dem Dollar abgewertet werden, was die USA stark benachteiligt." Schuld an dem starken Dollar sei auch die Geldpolitik der Fed.

Auch im Handelskrieg mit China stieß Trump erneut eine indirekte Drohung aus. "Wir hatten einen Deal mit China und sie sind zurückgewichen", sagte Trump am Dienstag. "Wenn sie nicht wieder zurückkommen zu diesem Deal, dann habe ich kein Interesse", fuhr Trump fort. China brauche ein Abkommen.

Der US-Aktienmarkt zollte derweil seinem jüngsten Siegeslauf Tribut. Standardwerte in New York gaben zuletzt leicht nach.

Vor diesem Hintergrund verloren zweijährige Anleihen 1/32 Punkte auf 100 12/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,928 Prozent. Fünfjährige Anleihen stagnierten bei 100 13/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,915 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen rückten um 1/32 Punkte auf 102 1/32 Punkte vor. Sie rentierten mit 2,145 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gewannen 7/32 Punkte auf 105 10/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,618. Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Kapitalerhöhung - Cypress-Kauf: Infineon holt Milliarden Euro von Aktionären Neubiberg - Der Chiphersteller Infineon hat sich einen Teil der benötigen Milliarden für die Übernahme des US-Konkurrenten Cypress Semiconductor durch eine Kapitalerhöhung besorgt. (Wirtschaft, 18.06.2019 - 16:56) weiterlesen...

Aktien New York: Trump und Draghi locken Anleger aus der Deckung. Der Leitindex Dow Jones Industrial baute seine Gewinne im frühen Handel auf 1,18 Prozent und 26 419,39 Punkte aus. Er erreichte ein Hoch seit sechs Wochen und beendete so eine sechstägige Durststrecke, in der er knapp über 26 000 Punkten stagniert war. NEW YORK - Lockere geldpolitische Signale aus Europa und neue Hoffnung im Handelsstreit haben die Wall Street am Dienstag aus ihrer jüngsten Lethargie befreit. (Boerse, 18.06.2019 - 16:51) weiterlesen...

US-Anleihen: Rendite fällt auf tiefsten Stand seit knapp zwei Jahren. Die Rendite zehnjähriger Staatsanleihen fiel bis auf 2,01 Prozent. Das ist der tiefste Stand seit August 2017. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Dienstag stark auf die Aussicht einer noch lockereren Geldpolitik im Euroraum reagiert. (Sonstige, 18.06.2019 - 15:23) weiterlesen...

EZB schickt Anleihe-Renditen in der Eurozone auf Talfahrt. Besonders deutlich fielen sie am Dienstag in südeuropäischen Ländern. In Frankreich und Österreich sanken die Marktzinsen von zehnjähriger Anleihen erstmals unter Null Prozent. FRANKFURT - Die von der Europäischen Zentralbank (EZB) in Aussicht gestellte weitere Lockerung der Geldpolitik hat die Renditen von Staatsanleihen aus der Eurozone auf Talfahrt geschickt. (Sonstige, 18.06.2019 - 15:18) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Hoffnung auf noch mehr EZB-Billiggeld hievt den Dax ins Plus. Der Leitindex Dax machte anfängliche Verluste wett und stieg bis zum Dienstagmittag um 0,80 Prozent auf 12.182,44 Punkte. Frankfurt/Main - Die Hoffnung auf konjunkturelle Unterstützung durch die Europäische Zentralbank (EZB) hat am deutschen Aktienmarkt zu einem Stimmungsumschwung geführt. (Wirtschaft, 18.06.2019 - 15:07) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Draghi-Rede zur Geldpolitik löst Kursfeuerwerk im Dax aus. Der deutsche Leitindex hatte zwischenzeitlich den höchsten Stand seit Anfang Mai erreicht und lag am frühen Nachmittag noch 1,37 Prozent im Plus bei 12 251,69 Punkten. FRANKFURT - Die Hoffnung auf konjunkturelle Unterstützung durch die Europäische Zentralbank (EZB) hat am Dienstag für eine Rally im Dax gesorgt. (Boerse, 18.06.2019 - 15:01) weiterlesen...