Anleihen, USA

NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben sich am Donnerstag kaum verändert.

25.05.2017 - 21:16:24

US-Anleihen: Kaum verändert nach guten Daten vom Arbeitsmarkt. Auch mit Blick auf den Handelsverlauf hielten sich die Bewegungen deutlich in Grenzen.

Für etwas Ernüchterung nach dem Anstieg zur Wochenmitte sorgten gute Konjunkturdaten: Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche war weniger stark gestiegen als erwartet. Vor diesem Hintergrund waren die als sicher geltenden Staatspapiere kaum gefragt.

Das am Mittwoch veröffentlichte Protokoll der US-Notenbank hatte die Anleihen am Vorabend noch beflügelt. Zwar signalisierte die Fed eine Leitzinsanhebung für die nächste Sitzung im Juni. Diese wird jedoch an den Finanzmärkten bereits erwartet. Klare Hinweise für das Vorgehen danach gab es jedoch nicht.

Die Mitglieder im geldpolitischen Ausschuss seien sich nach zuletzt enttäuschenden Daten uneins über den weiteren Inflationsausblick, kommentierte Thu Lan Nguyen, Analystin bei der Commerzbank. So hätten einige wenige Mitglieder die Befürchtung geäußert, dass die Inflationsentwicklung keine Fortschritte mehr mache.

Zweijährige Anleihen fielen um 1/32 Punkte auf 99 29/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,294 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 2/32 Punkte auf 99 26/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,788 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papiere verharrten bei 101 3/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,252 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren aber legten um 2/32 Punkte auf 101 18/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 2,921 Prozent.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 20.02.2018 Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 20.02.2018 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 20.02.2018 - 18:06) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Kurse steigen - Hartes Ringen von Bulle und Bär. Nach dem Rücksetzer zu Wochenbeginn stieg der EuroStoxx 50 Index als Leitindex für die Eurozone um 0,80 Prozent auf 3435,08 Punkte. Rückenwind erhielten die Börsen vom Eurokurs, der sich zum US-Dollar im Verlauf des Tages abschwächte. "Der Optimismus kehrt zurück, der schwächere Euro stützt", sagte Analyst David Madden vom Broker CMC Markets. Eine schwächere Gemeinschaftswährung kann die Exportchancen der Unternehmen aus der Eurozone verbessern. PARIS/LONDON - Am Dienstag haben Europas Aktien wieder Fahrt aufgenommen. (Boerse, 20.02.2018 - 17:59) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Schwacher Euro hievt Dax wieder ins Plus. Der deutsche Leitindex schloss 0,83 Prozent höher bei 12 487,90 Punkten. Als Stütze erwies sich der schwächelnde Eurokurs , der die Produkte deutscher Unternehmen für Käufer außerhalb des Währungsraums tendenziell verbilligt. FRANKFURT - Der Dax hat am Dienstag seine zu Wochenbeginn erlittenen Verluste wieder wettgemacht. (Boerse, 20.02.2018 - 17:48) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Leichte Kursgewinne. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum späten Nachmittag um 0,04 Prozent auf 158,35 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel im Gegenzug auf 0,72 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Dienstag etwas zugelegt. (Sonstige, 20.02.2018 - 17:41) weiterlesen...

ANALYSE: Deutsche Post für Leerverkäufer wieder interessant - Astec Analytics. Bereits seit Anfang Januar dieses Jahres hätten Short Seller Positionen in den Papieren des Logistikkonzerns aufgebaut, schrieben die auf Leerverkäufe spezialisierten Experten in ihrem am Dienstag erschienenen, wöchentlichen Newsletter. Die Short Seller hätten darauf gesetzt, dass den zuvor bereits stark gestiegenen Anteilscheinen allmählich die Luft ausgehe. FRANKFURT - Die Aktien der Deutschen Post zählen laut dem Finanzdienstleister FIS Astec Analytics wieder zu den fünf Werten, die in der Region Europa-Arabien-Afrika in den vergangenen sieben Tagen das größte Interesse von Leerverkäufern (Short Seller) auf sich gezogen haben. (Boerse, 20.02.2018 - 16:49) weiterlesen...

Aktien New York: Schwacher Wochenauftakt - Nasdaq trotzt den Verlusten. Während der Dow Jones Industrial um 0,68 Prozent auf 25048,08 Punkte nachgab, stieg der technologielastige Nasdaq 100 um 0,13 Prozent auf 6779,51 Zähler. Letzterer profitierte von Übernahmefantasie in der Halbleiterbranche. NEW YORK - Nach dem handelsfreien Montag hat sich an der Wall Street im frühen Börsengeschäft am Dienstag keine klare Tendenz durchgesetzt. (Boerse, 20.02.2018 - 16:45) weiterlesen...