Anleihen, USA

NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Montag leicht nachgegeben.

26.03.2018 - 21:11:25

US-Anleihen: Leichte Abgaben. Am Markt wurde die geringere Nachfrage nach sicheren Wertpapieren mit der besseren Börsenstimmung begründet. Für etwas Zuversicht sorgten Äußerungen von US-Finanzminister Steven Mnuchin, der die vorsichtige Hoffnung äußerte, dass zwischen den USA und China im Handelsstreit eine Verhandlungslösung erzielt werden könnte.

Zweijährige Anleihen sanken um 1/32 auf 99 30/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,279 Prozent. Fünfjährige Anleihen büßten 5/32 auf 99 30/32 Punkte ein. Sie rentierten mit 2,635 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verloren 8/32 auf 99 6/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,843 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren büßten 6/32 auf 98 18/32 Punkte ein. Sie rentierten mit 3,071 Prozent.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Börse Stuttgart-News: bonds weekly. STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Anleihenmarktbericht der Börse Stuttgart Börse Stuttgart-News: bonds weekly (Boerse, 20.04.2018 - 15:56) weiterlesen...

US-Anleihen kaum verändert. Nur in der langen Laufzeit gab es leichte Kursverluste. NEW YORK - US-Staatsanleihen sind am Freitag kaum verändert in den Handel gestartet. (Sonstige, 20.04.2018 - 14:58) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Vor spannender Börsenwoche halten sich Anleger zurück. Denn in der kommenden Woche stehen gleich mehrere Termine an, die die Börsenkurse stark bewegen können. Der Dax gab am frühen Nachmittag um 0,21 Prozent auf 12 541,42 Punkte nach. FRANKFURT - Abwarten lautet am letzten Handelstag der Woche das Motto am deutschen Aktienmarkt. (Boerse, 20.04.2018 - 14:57) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Ruhiger Wochenausklang. Der Broker IG taxierte den New Yorker Leitindex Dow Jones Industrial gut eine Stunde vor dem Start 0,09 Prozent schwächer bei 24 643 Punkten. Bereits an den beiden Vortagen hatte der Dow jeweils leicht nachgegeben, an den ersten zwei Wochentagen aber zugelegt. Auf Wochensicht steuert das Barometer derzeit auf ein Plus von 1,2 Prozent zu. NEW YORK - Die Dynamik am US-Aktienmarkt dürfte sich auch am Freitag in Grenzen halten. (Boerse, 20.04.2018 - 14:41) weiterlesen...

Deutsche Anleihen wenig verändert - britische Renditen fallen. Der richtungweisende Euro-Bund-Future lag im Mittagshandel etwas unter dem Vortagesstand bei 158,19 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen betrug 0,59 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben am Freitag im Kurs leicht nachgegeben. (Sonstige, 20.04.2018 - 13:35) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Ericsson heben ab nach Signalen einer positiven Wende. An der Börse in Stockholm brannten sie mit einem Plus von bislang fast 16 Prozent auf 64,38 schwedische Kronen ein regelrechtes Kursfeuerwerk ab. STOCKHOLM - Eine sich allmählich auszahlende Umstrukturierung hat die Aktien des schwedischen Netzwerkausrüsters Ericsson am Freitag abheben lassen. (Boerse, 20.04.2018 - 13:24) weiterlesen...