Anleihen, USA

NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Mittwoch überwiegend noch einmal ein wenig nachgegeben.

16.05.2018 - 21:23:24

US-Anleihen weiter überwiegend schwächer. Zum Auftakt hatte es noch eine kleine Gegenbewegung gegeben, die sich aber nicht als nachhaltig erwies. Dadurch lag ihre Rendite in fast allen Laufzeiten nochmals leicht über dem erhöhten Vortagsniveau. Zehnjährige Anleihen werfen derzeit etwa 3,09 Prozent ab, was den höchsten Stand seit 2011 bedeutet.

Solide Wirtschaftsdaten aus den USA belasteten die Rentenpapiere, die als "sichere Häfen" eher in schwachen Konjunkturzeiten gefragt sind. Im Mittelpunkt stand die Industrieproduktion, die im April bereits den dritten Monat in Folge zugelegt hatte und so die Erwartungen von Analysten in etwa erfüllte. Zuvor waren die Baubeginne und die Baugenehmigungen für April zwar gesunken. Allerdings hatte die US-Regierung zugleich den Anstieg der Kennzahlen im März deutlich nach oben revidiert.

Zweijährige Anleihen stagnierten bei 99 19/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,585 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 2/32 Punkte auf 99 5/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,932 Prozent. Zehnjährige Papiere fielen um 5/32 Punkte auf 98 4/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,09 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren sanken um 8/32 Punkte auf 98 9/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,215 Prozent.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien New York: Dow behauptet sich mühsam über 25 000 Punkten. Trotz der weiteren Entspannung im amerikanisch-chinesischen Handelskonflikt kam der US-Leitindex kaum vom Fleck. NEW YORK - Der Dow Jones Industrial hat am Dienstag seinem starken Wochenbeginn Tribut gezollt. (Boerse, 22.05.2018 - 16:31) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: DZ Bank senkt Grand City Properties auf 'Halten'. Die Ergebnisse des Wohnungsvermieters im ersten Quartal seien etwa im Rahmen seiner Prognosen ausgefallen, schrieb Analyst Karsten Oblinger in einer am Dienstag vorliegenden Studie. FRANKFURT - Die DZ Bank hat Grand City Properties von "Kaufen" auf "Halten" abgestuft und den fairen Wert auf 22,50 Euro belassen. (Boerse, 22.05.2018 - 16:06) weiterlesen...

SDax setzt Rekordlauf fort - 'Kombination verschiedener Erfolgsgeschichten'. Am frühen Nachmittag stand bei dem Nebenwerte-Index noch ein Plus von 0,48 auf 12 671,20 Punkte zu Buche. FRANKFURT - Deutsche Nebenwerte bleiben bei Anlegern gefragt: Der SDax hat am Dienstag seine Rekordjagd fortgesetzt und bei gut 12 673 Punkten einen Höchststand erreicht. (Boerse, 22.05.2018 - 15:12) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Leichte Gewinne erwartet. Der Broker IG taxierte den Leitindex Dow Jones Industrial rund eine Stunde vor Handelsstart 0,2 Prozent höher bei 25 061 Punkte. NEW YORK - Weitere Entspannung im Handelskonflikt zwischen China und den USA dürfte am Dienstag an der Wall Street für einen positiven Auftakt sorgen. (Boerse, 22.05.2018 - 15:11) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Fester - Dax gewinnt an Schwung dank Thyssenkrupp-Gerüchten. Der am Vormittag weitgehend lethargische Dax nahm nachmittags merklich Schwung auf und notierte zuletzt 0,61 Prozent höher bei 13 157,27 Punkten. Verantwortlich dafür war größtenteils die Rally der Thyssenkrupp-Aktien, die von Spekulationen um den Einstieg eines Finanzinvestors bei dem Industriekonzern beflügelt wurden. FRANKFURT - Nach der Entspannung im Handelsstreit zwischen den USA und China haben sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt am Dienstag in Kauflaune gezeigt. (Boerse, 22.05.2018 - 15:06) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Zur Kasse fester - Rendite: 0,38 Prozent. Die Umlaufrendite fiel im Gegenzug von 0,44 Prozent am Freitag auf 0,38 Prozent, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Dienstag gestiegen. (Sonstige, 22.05.2018 - 13:52) weiterlesen...