Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Anleihen, USA

NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Mittwoch im Zuge der deutlichen Verluste an der Wall Street zugelegt.

02.10.2019 - 21:02:24

US-Anleihen fester. Neue Daten vom US-Arbeitsmarkt konnten den Markt zum Handelsauftakt nicht nennenswert bewegen. In der US-Privatwirtschaft waren im September etwas weniger Stellen geschaffen worden als erwartet.

Zweijährige Anleihen stiegen um 4/32 Punkte auf 100 1/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,48 Prozent. Fünfjährige Anleihen kletterten um 9/32 Punkte auf 100 11/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,43 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papiere gewannen 12/32 Punkte auf 100 9/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,59 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von 30 Jahren rückten um 8/32 auf 103 24/32 Punkte vor. Sie rentierten mit 2,08 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Freundlich - Apple auf Rekordhoch, Boeing weiter sehr schwach. Händler sprachen von Zuversicht mit Blick auf den Zollstreit zwischen den USA und China. So hatte Chinas Chefunterhändler Liu He am Wochenende von "substanziellen Fortschritten" gesprochen. Zurzeit arbeiten die beiden größten Volkswirtschaften der Welt an einem vorläufigen Handelsabkommen. NEW YORK - Nach ihrem Rücksetzer vom Freitag haben die US-Aktienindizes am Montag wieder den Vorwärtsgang eingelegt. (Boerse, 21.10.2019 - 19:51) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Höher - In London warten Anleger weiterhin ab. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 kletterte am Montag um 0,58 Prozent auf 3600,08 Punkte. Im weiteren Verlauf der Woche stehen Quartalsberichte etlicher europäischer und US-Schwergewichte auf der Agenda, ebenso wie potenziell kursbewegende Konjunkturdaten. PARIS/LONDON - Optimistisch haben sich die Anleger zum Beginn der Woche an Europas Börsen gezeigt. (Boerse, 21.10.2019 - 18:19) weiterlesen...

WDH/Aktien Frankfurt Schluss: Hoffnungen für Brexit-Deal und Handelsstreit (Im zweiten Absatz, dritter Satz wurde ein Tippfehler berichtigt: Stanzl.) (Boerse, 21.10.2019 - 18:13) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne - Prag mit neuntem Plus in Folge. Unterstützung lieferte eine positive internationale Börsenstimmung. Marktteilnehmer verwiesen auf einen gestiegenen Optimismus mit Blick auf den internationalen Handelsstreit und den Brexit. Die Entscheidung des britischen Unterhauses über den neuen Brexit-Deal von Premierminister Boris Johnson verzögert sich allerdings weiter. Parlamentspräsident John Bercow ließ am Montagnachmittag eine Abstimmung im Unterhaus in London nicht zu. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Osteuropas wichtigste Aktienmärkte haben am Montag durchweg Gewinne eingefahren. (Boerse, 21.10.2019 - 18:10) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Satte Kursgewinne zum Wochenauftakt. Der ATX stieg um 36,21 Punkte oder 1,19 Prozent auf 3084,48 Einheiten. Europaweit legten die Börsen zum Wochenauftakt zu, auch wenn es nicht zur erhofften Abstimmung über den neuen EU-Austrittsvertrag im britischen Parlament kam. WIEN - Die Wiener Börse hat am Montag mit satten Kursgewinnen geschlossen. (Boerse, 21.10.2019 - 17:57) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben deutlich nach. Im Gegenzug stiegen ihre Renditen spürbar an. Am Markt wurde auf die gute Stimmung an den Aktienmärkten verwiesen. Auch in anderen europäischen Ländern standen als sicher empfundene Anlagen unter Druck. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Montag deutlich unter Druck geraten. (Sonstige, 21.10.2019 - 17:38) weiterlesen...