Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Terminbörsen, Anleihen

NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Mittwoch ihre Anfangsverluste im Handelsverlauf verringert.

24.02.2021 - 21:25:31

US-Anleihen verrringern Verluste. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) notierte zuletzt 0,26 Prozent tiefer bei 135,20 Punkten. Die Rendite stieg auf 1,39 Prozent.

Jüngste Äußerungen von US-Notenbankchef Jerome Powell, die auf eine weiter extrem lockere Geldpolitik hindeuten, konnten die Kursverluste bei Anleihen nicht stoppen. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat hatte Powell keine Signale gesendet, die auf eine Eingrenzung der Anleihekäufe hindeuten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Europa Schluss: Nach jüngster Rally überwiegend leichte Verluste. Sie zollten in einem recht impulsarmen Handel der jüngsten Rally Tribut. Der EuroStoxx 50 konnte sich im Plus halten und legte letztlich um 0,15 Prozent auf 6296,69 Zähler zu. Im Handelsverlauf hatte er erstmals wieder seit November 2000 die Hürde von 6300 Punkten überwunden. PARIS/LONDON - Nach einem zunächst freundlichen Handelsstart mit erneuten Rekorden haben die wichtigsten Börsen am Montag mehrheitlich leicht nachgegeben. (Boerse, 19.04.2021 - 18:32) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: ATX gibt um 0,16 Prozent nach. Am Nachmittag dürfte eine negative Eröffnung an der Wall Street etwas Gegenwind geliefert haben. Überdies bleibt die Lage zwischen den USA und Russland derzeit angespannt, nachdem die Russische Föderation rund 150 000 Soldaten an die ukrainische Grenze verlegt haben soll. WIEN - Die Wiener Börse hat am Montag mit leichten Verlusten geschlossen. (Boerse, 19.04.2021 - 18:16) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax & Co rutschen nach frühen Rekorden ins Minus. Von Börsianern hieß es, die Stimmung bleibe grundsätzlich gut, da Anleger weiter auf die Chancen für die Wirtschaft in einer Zeit nach der Corona-Pandemie setzten. Marktbeobachter Milan Cutkovic vom Broker Axi verwies auf die gut angelaufene US-Berichtssaison als "Motor für eine Fortsetzung des Bullenmarktes". FRANKFURT - Die wichtigsten deutschen Aktienindizes sind am Montag nach anfänglichen Rekorden ins Minus gerutscht. (Boerse, 19.04.2021 - 18:12) weiterlesen...

Deutsche Anleihen drehen in die Verlustzone und geben deutlich nach. Nachdem die Festverzinslichen im Mittagshandel noch leicht zulegen konnten, drehten sie im Verlauf des Nachmittags deutlich in die Verlustzone. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am späten Nachmittag um 0,26 Prozent auf 170,46 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Anleihen stieg im Gegenzug auf minus 0,24 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Montag deutlich gefallen. (Sonstige, 19.04.2021 - 17:55) weiterlesen...

EZB-Anleihekäufe im Rahmen des Pepp-Krisenprogramms sinken leicht. FRANKFURT - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ihre Anleihekäufe unter dem Corona-Kaufprogramm Pepp zuletzt leicht eingeschränkt. Die Erwerbungen beliefen sich in der Woche bis zum 16. April auf 16,3 Milliarden Euro, wie die EZB am Montag in Frankfurt mitteilte. In der vorausgegangenen Woche habe das Volumen etwas höher bei 17,1 Milliarden Euro gelegen. EZB-Anleihekäufe im Rahmen des Pepp-Krisenprogramms sinken leicht (Wirtschaft, 19.04.2021 - 17:03) weiterlesen...

Aktien New York: US-Börsen moderat im Minus nach jüngstem Rekordlauf. Der Dow Jones Industrial sank zum Wochenstart um 0,14 Prozent auf 4179,65 Zähler, nachdem auch er am Freitag eine Bestmarke erreicht hatte. NEW YORK - Nach der jüngsten Rekordjagd haben die US-Börsen am Montag im insgesamt eher ruhigen Handel leicht geschwächelt. (Boerse, 19.04.2021 - 16:26) weiterlesen...