Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Anleihen, USA

NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Freitag wegen Konjunktursorgen im frühen Handel überwiegend zugelegt.

22.05.2020 - 15:31:24

US-Anleihen starten überwiegend fester - Sorge um Konjunkturerholung in China. An den Finanzmärkten blickten die Anleger kurz vor dem Wochenende besorgt auf die konjunkturelle Entwicklung in China. Die Führung in Peking hat zum Auftakt der Jahrestagung des Volkskongresses nicht wie üblich ein Wachstumsziel vorgegeben und auf die hohe Unsicherheit wegen der Corona-Krise hingewiesen.

Außerdem wurden am Markt nach Einschätzung von Beobachtern neue Spannungen zwischen den USA und China befürchtet, nachdem US-Präsident Donald Trump Peking zuletzt abermals heftig wegen des Ausbruchs der Corona-Pandemie kritisiert hatte. Die USA drohen darüber hinaus mit einer scharfen Antwort, falls China Hongkongs Sonderstatus antasten sollte. Dies sorgte für eine allgemein stärkere Nachfrage nach als sicher empfundenen Anlagen wie US-Anleihen.

Nachdem es am Morgen zu deutlichen Kursverlusten an den asiatischen Aktienmärkten gekommen war, zeigte sich an den europäischen Börsen am frühen Nachmittag wenig Bewegung. Auch die New Yorker Wall Street wurde zum Handelsstart kaum verändert erwartet. Im Tagesverlauf werden keine wichtigen US-Konjunkturdaten veröffentlicht, die für neue Impulse sorgen könnten.

Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 29/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,16 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 2/32 Punkte auf 100 7/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,33 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen legten um 13/32 Punkte auf 99 27/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 1,13 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren kletterten um 15/32 Punkte auf 97 2/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,37 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

DAX-FLASH: Leitindex verteidigt Gewinne der Optimismus-Rally. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start fast unverändert auf 12 485 Punkte. Am frühen Morgen hatte es noch nach einem leichten Rückschlag in Richtung 12 400 Punkte ausgesehen. FRANKFURT - Nach der imposanten Rally um bis zu 15 Prozent in acht Handelstagen zeichnen sich am Donnerstag zunächst doch keine größeren Gewinnmitnahmen ab. (Boerse, 04.06.2020 - 07:10) weiterlesen...

Aktie im Sinkflug - Tage der Lufthansa im Dax sind wohl gezählt. Die Entscheidung fällt am Donnerstagabend. Die Tage der Lufthansa in der ersten deutschen Börsenliga sind wohl gezählt. (Wirtschaft, 04.06.2020 - 05:46) weiterlesen...

Aktien New York: Gute Wirtschaftsdaten halten die Rally am laufen. Der Leitindex Dow Jones Industrial übersprang bereits im frühen Handel die Marke von 26 000 Punkten und notierte gut zweieinhalb Stunden vor dem Börsenschluss 1,57 Prozent höher auf 26 147,76 Punkten. NEW YORK - Positive Signale aus der Wirtschaft haben die Erholungsrally an den US-Börsen auch am Mittwoch weiter getrieben. (Boerse, 03.06.2020 - 22:28) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Gute Wirtschaftsdaten halten die Rally am Laufen. Der Leitindex Dow Jones Industrial übersprang bereits im frühen Handel die Marke von 26 000 Punkten und schloss mit plus 2,05 Prozent auf 26 269,89 Punkten. NEW YORK - Positive Signale aus der Wirtschaft haben die Erholungsrally an den US-Börsen auch am Mittwoch weiter getrieben. (Boerse, 03.06.2020 - 22:17) weiterlesen...

US-Anleihen: Weitere Kursverluste. In allen Laufzeitbereichen stiegen die Renditen. NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Mittwoch weiter gefallen. (Sonstige, 03.06.2020 - 21:24) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 3.06.2020 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 3.06.2020 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 03.06.2020 - 20:40) weiterlesen...