Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Terminbörsen, Anleihen

NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Freitag anfänglich moderate Gewinne eingebüßt und sind leicht ins Minus gerutscht.

21.05.2021 - 21:21:27

US-Anleihen geben leicht nach. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) gab zuletzt um 0,04 Prozent auf 132,46 Punkte nach. Die Rendite zehnjähriger Anleihen betrug 1,63 Prozent.

Marktbeobachter sprachen von einem impulsarmen Handel. Als leichte Belastung erwies sich zuletzt eine verbesserte Stimmung im Dienstleistungssektor der USA. Der vom Marktforschungsinstitut Markit erhobene Einkaufsmanagerindex für den Sektor legte stärker zu als erwartet. Der Dienstleistungssektor profitiert von den weitreichenden Lockerungen von Corona-Beschränkungen. Vor diesem Hintergrund waren die als sicher geltenden US-Staatsanleihen kaum gefragt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax-Rekord rückt in Reichweite FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 14.06.2021 - 07:31) weiterlesen...

DAX-FLASH: Auf dem Weg zu weiterer Bestmarke. Knapp zwei Stunden vor dem Xetra-Auftakt taxierte der Broker IG den deutschen Leitindex mit plus 0,18 Prozent auf 15 721 Punkte. Die Sorgen vor Inflation und damit vor steigenden Leitzinsen hatten schon in der vergangenen Woche merklich nachgelassen und die Märkte nicht mehr belastet. Der Dax hatte sich am Freitag nach zunächst zähem Verlauf wieder mit in der Spitze fast 15 704 Punkten an sein Rekordhoch vor einer Woche bei 15 732 Punkten herangetastet. FRANKFURT - Zum Wochenstart könnte der Dax wieder eine Bestmarke erreichen. (Boerse, 14.06.2021 - 07:15) weiterlesen...

WOCHENAUSBLICK: Rekord in der Woche von Fed-Entscheid und großem Verfall möglich. So, wie der Dax am vergangenen Montag mit kleinen Schritten auf ein Rekordhoch von 15 732 Punkten kletterte, könnte es weitergehen. Denn: Nachdem die Europäische Zentralbank (EZB) ihre Geldschleusen weit geöffnet gelassen hat, dürfte auch die US-Notenbank (Fed) vorerst alles beim Alten lassen und ihre extrem lockere Geldpolitik beibehalten. FRANKFURT - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt dürften in der neuen Woche wahrscheinlich weiterhin vorsichtig optimistisch bleiben. (Boerse, 14.06.2021 - 05:49) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Dow vor robustem Auftakt - Auch Nasdaq knapp im Plus. Die wichtigsten Indizes dürften aber erneut keine größeren Sprünge machen: Der Dow Jones Industrial steuerte auf einen Start knapp im Plus zu. Die bisherige Wochenbilanz ist aber unterschiedlich: Bislang hat der Dow in den vergangenen Tagen 0,8 Prozent an Wert verloren, während der Nasdaq-Index mit 1,4 Prozent im Plus rangiert. NEW YORK - An den New Yorker Börsen wird am Freitag mit einem soliden Start gerechnet. (Boerse, 12.06.2021 - 15:04) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Dow beendet triste Börsenwoche lustlos. Auch überraschend gute Konjunkturdaten konnten die Investoren am Freitag nicht mehr aus der Reserve locken. Damit ging für den Dow Jones Industrial eine alles in allem eher triste Börsenwoche lustlos zu Ende. Der Leitindex schloss mit 0,04 Prozent im Plus bei 34 479,60 Punkten. Auf Wochensicht verbuchte das Börsenbarometer ein Minus von 0,8 Prozent. NEW YORK - Kurz vor dem Wochenende sind die US-Aktienmärkte in Lethargie verfallen. (Boerse, 11.06.2021 - 22:21) weiterlesen...

US-Anleihen geben noch etwas weiter nach. Händler sprachen von einer Gegenbewegung nach den jüngsten Gewinnen. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) fiel um 0,20 Prozent auf 132,86 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Anleihen betrug 1,46 Prozent. Am Mittwoch war der Kontrakt auf den höchsten Stand seit drei Monaten geklettert. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben die Verluste am Freitag im späten Handel noch etwas ausgeweitet. (Sonstige, 11.06.2021 - 21:13) weiterlesen...