Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Anleihen, USA

NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Donnerstag zugelegt.

26.03.2020 - 20:21:24

US-Anleihen legen zu. Unter anderem sorgten schlechte Nachrichten vom US-Arbeitsmarkt für eine stärkere Nachfrage nach vergleichsweise sicheren Anlagen wie US-Anleihen. Infolge der Coronavirus-Pandemie spitzte sich die Lage auf dem amerikanischen Arbeitsmarkt dramatisch zu. Die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe verzehnfachten sich in etwa auf rund 3,3 Millionen.

Stützend für Staatsanleihen dürften auch die Aussagen des Notenbankchefs Jerome Powell gewirkt haben. Er hat weitere Notmaßnahmen im Kampf gegen die Folgen der Virus-Krise nicht ausgeschlossen und versichert, dass der Fed "die Munition" nicht ausgehen werde.

Die Kurse von zweijährigen Staatsanleihen stiegen um 3/32 Punkte auf 100 6/32 Punkte und rentierten mit 0,281 Prozent. Fünfjährige Papiere legten um 7/32 Punkte auf 100 Punkte zu. Sie rentierten mit 0,497 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Staatsanleihen gewannen 15/32 Punkte auf 106 12/32 Punkte und rentierten mit 0,822 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von 30 Jahren legten um 30/32 Punkte auf 114 9/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 1,408 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

INDEX-MONITOR: Enges Rennen um den Platz von Adler Real Estate im SDax. FRANKFURT - Die Aktien von Baywa oder Stratec Biomedical dürften wohl in wenigen Tagen die von Adler Real Estate im SDax ersetzen. Die erst am 23. März wieder in den Index der kleineren Börsenwerte aufgenommenen Papiere des Immobilienunternehmens müssen nach den Regeln der Deutschen Börse ausscheiden. Aufgrund des Übernahmeangebots von Ado Properties ist der Anteil frei handelbarer Adler-Papiere unter die Schwelle von 10 Prozent gefallen. Am Morgen hatte der Luxemburger Immobilienkonzern Ado mitgeteilt, dass knapp 92 Prozent der Adler-Aktionäre die Offerte angenommen haben. INDEX-MONITOR: Enges Rennen um den Platz von Adler Real Estate im SDax (Boerse, 30.03.2020 - 15:48) weiterlesen...

US-Anleihen: Überwiegend Kursgewinne zu Handelsbeginn. In den meisten Laufzeiten fielen die Renditen. NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Montag überwiegend gestiegen. (Sonstige, 30.03.2020 - 15:26) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Morgan Stanley hebt Zurich auf 'Overweight' - Ziel gesenkt. Insgesamt werde er für europäische Versicherer angesichts erheblicher konjunktureller Unsicherheiten defensiver, schrieb Analyst Jon Hocking in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie. NEW YORK - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat Zurich Insurance Group von "Equal-weight" auf "Overweight" hochgestuft, das Kursziel aber von 434 auf 412 Franken gesenkt. (Boerse, 30.03.2020 - 14:58) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax trotzt hoher Corona-Nervosität. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat sich trotz der global rasanten Ausbreitung des neuartigen Coronavirus am Montag stabilisiert. Der Dax notierte am frühen Nachmittag 0,49 Prozent fester bei 9680,17 Punkten. In der Vorwoche hatte der Leitindex erstmals seit Beginn des Corona-Crashs am 24. Februar einen Gewinn verzeichnet. Dennoch summiert sich das Minus im Crash immer noch auf fast 30 Prozent. Aktien Frankfurt: Dax trotzt hoher Corona-Nervosität (Boerse, 30.03.2020 - 14:57) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Anleger wagen sich zögerlich aus der Deckung. Während die Krise mit global steigenden Coronavirus-Infektionszahlen weiter ihren Lauf nimmt, wird der Leitindex Dow Jones Industrial freundlich erwartet. Lange Zeit sah es nach schwächerem Start aus, zuletzt aber schafften es Indikationen für den US-Leitindex ins Plus. Der Broker IG taxierte ihn 0,6 Prozent höher auf 21 763 Punkte. Er würde damit an seine jüngste Erholungsrally anknüpfen - mit einer Unterbrechung am Freitag. NEW YORK - Die US-Börsen dürften am Montag solide in die neue Woche starten. (Boerse, 30.03.2020 - 14:51) weiterlesen...

Deutsche Anleihen legen spürbar zu. Am Markt wurde auf die schlechtere Börsenstimmung als Triebfeder verwiesen. Sichere Anlagen waren daher gefragt. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,37 Prozent auf 173,46 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel im Gegenzug auf minus 0,53 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Montag im Kurs deutlich gestiegen. (Sonstige, 30.03.2020 - 13:27) weiterlesen...