Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Anleihen, USA

NEW YORK - Die Kurse von US-Anleihen sind am Montag im frühen Handel leicht gestiegen.

14.01.2019 - 14:56:23

US-Anleihen legen zu. Ein allgemein trübe Stimmung an den Finanzmärkten nach enttäuschenden Konjunkturdaten aus China habe die Aktienmärkte belastet und den Festverzinslichen Auftrieb verliehen, hieß es von Marktbeobachtern.

Außerdem verfolgten viele Anleger den Haushaltsstreit in den USA, indem sich nach wie vor keine Einigung abzeichnet. Eine teilweise Schließung von Behörden, der sogenannte "Shutdown", geht bereits in die vierte Woche und dauert damit so lange wie nie zuvor.

Dagegen ist im weiteren Tagesverlauf nicht mit Impulsen durch US-Konjunkturdaten zu rechnen. Es stehen keine Kennzahlen zur Veröffentlichung an, an denen sich die Anleger orientieren könnten.

Zweijährige Anleihen verharrten auf 99 30/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,53 Prozent. Fünfjährige Anleihen zogen um 3/32 Punkte auf 100 17/32 Punkte an. Sie rentierten mit 2,51 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen kletterten um 5/32 auf 103 25/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,68 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von 30 Jahren stiegen um 6/32 Punkte auf 106 27/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,02 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

US-Anleihen bauen Gewinn etwas aus. Nach wie vor sind die Anleihen getrieben durch die Erwartung von Zinssenkungen durch die US-Notenbank. In der vergangenen Woche hatte die Fed die Tür für Zinssenkungen geöffnet. An den Finanzmärkten ist eine erste Reduzierung auf der nächsten Sitzung im Juli voll eingepreist. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Montag im Verlauf ihre Kursgewinne etwas ausgebaut. (Sonstige, 24.06.2019 - 21:17) weiterlesen...

Aktien New York: Wenig Bewegung. Der Dow Jones Industrial ging es um 0,02 Prozent auf 7730,06 Punkte nach oben. NEW YORK - Die wichtigsten US-Aktienindizes haben sich am Montag kaum bewegt. (Boerse, 24.06.2019 - 20:23) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Durchweg Gewinne MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - In einem international eher durchwachsenen Umfeld haben die wichtigsten osteuropäischen Börsen am Montag durchweg Gewinne verzeichnet. (Boerse, 24.06.2019 - 19:12) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Anleger nach guter Vorwoche weiter vorsichtig. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 schloss 0,33 Prozent tiefer bei 3455,57 Punkten. Schon am Freitag war ihm nach einer Kursrally aufgrund der Aussicht auf eine lockerere Geldpolitik der Notenbanken der Schwung ausgegangen. PARIS/LONDON - Die Anleger an Europas Börsen haben sich nach der starken Vorwoche am Montag überwiegend weiter zurückgehalten. (Boerse, 24.06.2019 - 18:19) weiterlesen...

Deutsche Anleihen gestiegen - Ifo-Geschäftsklima erneut eingetrübt. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future legte bis zum späten Nachmittag um 0,23 Prozent auf 172,48 Punkte zu. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel im Gegenzug leicht auf minus 0,31 Prozent. Auch in vielen anderen Ländern der Eurozone gingen die Renditen zurück. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Montag gestiegen. (Sonstige, 24.06.2019 - 18:11) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Anleger nach Börsenrally weiter zurückhaltend. Der Dax gab zum Handelsende am Montag um 0,53 Prozent auf 12 274,57 Punkte nach. In der vergangenen Woche war der Leitindex noch auf ein Jahreshoch von 12 438 Punkten geklettert. Für CMC-Marktexperten Jochen Stanzl war es "ein klassischer Konsolidierungstag im Deutschen Aktienindex". FRANKFURT - Nach der jüngsten Rekordjagd am deutschen Aktienmarkt zeigten Anleger zum Wochenbeginn Ermüdungserscheinungen. (Boerse, 24.06.2019 - 18:08) weiterlesen...