Anleihen, USA

NEW YORK - Die Kurse von länger laufenden US-Staatsanleihen sind am Freitag nach einem robusten US-Arbeitsmarktbericht unter Druck geraten.

02.02.2018 - 21:28:24

US-Anleihen: Robuster US-Arbeitsmarktbericht belastet längere Laufzeiten. Die Erwartung an weiter steigende Leitzinsen in den USA wurden durch die Jobdaten gestützt. Mit den fallenden Kursen stieg die gegenläufige Rendite zehnjähriger US-Anleihen erstmals seit vier Jahren wieder deutlich über die Marke von 2,8 Prozent. Auch an den Aktienmärkten gab es zum Wochenschluss einen heftigen Ausverkauf.

"Besonders die Beschäftigung außerhalb der Landwirtschaft untermauert die robuste US-Wirtschaft", kommentierte Parick Boldt, Analyst bei der Landesbank Hessen-Thüringen. An den Finanzmärkten sei der Fokus jedoch vor allem auf die Entwicklung der Stundenlöhne gerichtet, die im Januar stärker als erwartet gestiegen waren. "Insgesamt dürften damit Zinserwartungen untermauert und sogar forciert werden", kommentierte Boldt. Erwartet wird die nächste Leitzinsanhebung durch die US-Notenbank Fed im März.

Einzig zweijährige Anleihen legten knapp um 1/32 auf 99 23/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 2,145 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 2/32 Punkte auf exakt 99 Punkte. Sie rentierten mit 2,588 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen büßten 13/32 Punkte auf exakt 95 Punkte ein. Sie rentierten mit 2,839 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren verloren mehr als einen ganzen Punkt auf 93 17/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,083 Prozent.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Wenig Dynamik vor langem Wochenende. Während die Standardwerte-Indizes moderate Verluste verzeichneten, ging es an der Technologiebörse Nasdaq etwas bergauf. Vor dem feiertagsbedingt verlängerten Wochenende fehlte es an klaren Impulsen - diese konnten auch schwache heimische Konjunkturdaten nicht liefern. Am kommenden Montag findet wegen des "Memorial Day" kein Börsenhandel an der Wall Street statt. NEW YORK - Die US-Börsen haben sich am Freitag bei insgesamt wenig Bewegung in unterschiedliche Richtungen entwickelt. (Boerse, 25.05.2018 - 22:21) weiterlesen...

dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN der Woche vom 21. bis 25.05.2018 FRANKFURT - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst der Woche vom 21. (Boerse, 25.05.2018 - 21:47) weiterlesen...

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 25.05.2018 DZ Bank senkt Merck KGaA auf 'Halten' - Fairer Wert 92 Euro (Boerse, 25.05.2018 - 21:32) weiterlesen...

US-Anleihen steigen weiter - Politische Unsicherheiten stützen. Damit knüpften sie an ihre Vortagsentwicklung an. Die als besonders sicher geltenden, festverzinslichen Wertpapiere blieben angesichts etlicher politischer Krisen weltweit gefragt. Nach der Hin und Her um das geplante Gipfeltreffen von US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un machten zuletzt die politischen Turbulenzen in Italien und Spanien Schlagzeilen. NEW YORK - Für US-Staatsanleihen ist es am Freitag bergauf gegangen. (Sonstige, 25.05.2018 - 21:28) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 25.05.2018 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 25.05.2018 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 25.05.2018 - 20:38) weiterlesen...

Aktien New York: Gemeinsame Richtung fehlt vor langem Wochenende. Während die Standardwerte-Indizes moderate Verluste verzeichneten, ging es an der Technologiebörse Nasdaq minimal bergauf. Vor dem feiertagsbedingt verlängerten Wochenende fehlte es an klaren Impulsen - diese konnten auch schwache heimische Konjunkturdaten nicht liefern. Am kommenden Montag findet wegen des "Memorial Day" kein Börsenhandel an der Wall Street statt. NEW YORK - Die US-Börsen haben sich am Freitag bei insgesamt wenig Bewegung in unterschiedliche Richtungen entwickelt. (Boerse, 25.05.2018 - 20:12) weiterlesen...