Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Anleihen, USA

NEW YORK - Die Kurse der US-Staatsanleihen haben am Donnerstag ihre Auftakt-Kursgewinne etwas ausgebaut.

13.06.2019 - 21:06:24

US-Anleihen legen weiter zu - Spannungen in der Golfregion. Geopolitische Spannungen rückten wieder stärker in den Fokus am US-Rentenmarkt.

So hatte es im Golf von Oman und damit nahe der ölreichen Region am Persischen Golf einen Angriff auf Öltanker gegeben. Dieser folgte auf ähnliche Attacken vor wenigen Wochen. Seinerzeit wurde der Iran als Urheber verdächtigt, der dies jedoch bestritt. Auch im aktuellen Fall sehen die USA im Iran den Schuldigen.

Neue Preisdaten aus den USA untermauerten zudem die Erwartungen an sinkende Leitzinsen in den Vereinigten Staaten. Im Mai waren die Preise importierter Güter überraschend stark gefallen, was Hinweise auf eine allgemein schwächere Preisentwicklung in den USA liefert.

Am Vortag hatte die US-Regierung bereits eine unerwartet schwache Inflationsrate von 1,8 Prozent für Mai gemeldet. Die Teuerung liegt damit unter dem von der Fed anvisierten Ziel von zwei Prozent.

Zweijährige Anleihen kletterten zuletzt um 3/32 Punkte auf 100 18/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,828 Prozent. Fünfjährige Anleihen gewannen 6/32 Punkte auf 100 26/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,830 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen legten um 8/32 Punkte auf 102 16/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 2,093 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren stiegen um 7/32 Punkte auf 105 18/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,605 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Kaum Erholung nach Rückschlag. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial ging es noch um 0,02 Prozent auf 2918,00 Punkte hoch. Der am Dienstag gebeutelte Auswahlindex Nasdaq 100 gewann 0,48 Prozent auf 7628,07 Punkte. NEW YORK - Die Wall Street hat sich am Mittwoch kaum vom Rückschlag am Vortag erholen können. (Boerse, 26.06.2019 - 20:03) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: DZ Bank senkt fairen Wert für Brenntag auf 40 Euro - 'Halten' FRANKFURT - Die DZ Bank hat den fairen Wert für Brenntag von 44 auf 40 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Halten" belassen. (Boerse, 26.06.2019 - 19:41) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Gemeinsame Richtung fehlt. Gewinnen in Moskau und Warschau standen Verluste in Prag und eine stagnierende Entwicklung in Budapest gegenüber. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienmärkte haben sich am Mittwoch in unterschiedliche Richtungen entwickelt. (Boerse, 26.06.2019 - 19:19) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Erholungsversuch scheitert. Der EuroStoxx 50 verabschiedete sich 0,08 Prozent schwächer bei 7416,39 Punkten. PARIS/LONDON - Der Erholungsversuch an Europas wichtigsten Börsen ist missglückt. (Boerse, 26.06.2019 - 19:04) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Deutlich gefallen. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future sank zum späten Nachmittag um 0,25 Prozent auf 172,40 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg im Gegenzug auf minus 0,31 Prozent. Gegen den Trend in der Eurozone gaben italienische Anleihen nach. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Mittwoch deutlich nachgegeben. (Sonstige, 26.06.2019 - 18:31) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: ATX legt zu. Der ATX stieg um 0,79 Prozent auf 2946,95 Punkte. Damit stemmte sich der österreichische Aktienmarkt gegen den Tagestrend an den meisten anderen europäischen Börsen, die weitgehend mit Verlusten aus dem Handel gingen. WIEN - Die Wiener Börse hat am Mittwoch mit freundlicher Tendenz geschlossen. (Boerse, 26.06.2019 - 18:26) weiterlesen...