Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Terminbörsen, Anleihen

NEW YORK - Der Zinsanstieg am US-Anleihemarkt nimmt wieder Fahrt auf.

05.03.2021 - 15:19:30

US-Anleihen: Rendite steigt wieder auf Einjahreshoch. Am Freitag stieg die Rendite für Staatsanleihen mit zehnjähriger Laufzeit auf rund 1,6 Prozent. Das ist der höchste Stand seit gut einem Jahr. Die Kurse gerieten im Gegenzug unter Druck. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) fiel zum Start um 0,23 Prozent auf 131,98 Punkte.

Zinsauftrieb kam vom monatlichen Arbeitsmarktbericht der US-Regierung. Im Februar ist die Beschäftigung deutlich stärker gestiegen als erwartet, während die Arbeitslosigkeit leicht zurückging. Schon am Donnerstagabend hatte US-Notenbankchef Jerome Powell die Märkte vor den Kopf gestoßen, als er sich nur sehr vorsichtig zu dem starken Anstieg der Kapitalmarktzinsen, der sich in den vergangenen Wochen vollzogen hat, äußerte.

Die steigenden Marktzinsen sind Ausdruck von Wachstumsoptimismus und Inflationsängsten. Beides geht zurück auf die sehr lockere Finanzpolitik der neuen US-Regierung, die ein billionenschweres Konjunkturpaket anstrebt. Kritiker halten den Stimulus für überzogen und warnen vor einer steigenden Geldentwertung. Anleger beginnen daher, einen Inflationsausgleich zu fordern, was die Zinsen an den Märkten treibt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Nach Rekord geht Dow etwas die Luft aus. Zur Schlussglocke stand noch ein Plus von 0,16 Prozent auf 33 730,89 Punkte zu Buche. Nach einer Rally des Dow von gut zehn Prozent in diesem Jahr werde die Luft immer dünner, sagten Börsianer. Am Vortag war der Index noch mit leichten Verlusten hinter anderen großen US-Börsenbarometern zurückgeblieben. NEW YORK - Der US-Leitindex Dow Jones Industrial ist am Mittwoch auf ein Rekordhoch gestiegen, hat das hohe Niveau am Ende aber nicht ganz halten können. (Boerse, 14.04.2021 - 22:19) weiterlesen...

US-Anleihen geben nach. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) gab um 0,14 Prozent auf 131,93 Punkte nach. Die Rendite zehnjähriger Anleihen betrug 1,63 Prozent. NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Donnerstag im späten Handel etwas gefallen. (Sonstige, 14.04.2021 - 20:55) weiterlesen...

WDH: US-Anleihen geben nach (Wochentag korrigiert) (Sonstige, 14.04.2021 - 20:55) weiterlesen...

Aktien New York: Dow steigt auf Rekordhoch - Goldman Sachs an der Spitze. Am Vortag war der Dow noch mit leichten Verlusten hinter anderen großen US-Börsenbarometern zurückgeblieben. NEW YORK - Der US-Leitindex Dow Jones Industrial angetrieben nach einem Rekordgewinn der Investmentbank. (Boerse, 14.04.2021 - 19:59) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Kleines Plus nach ruhigem Handelstag. Der ATX befestigte sich um 0,40 Prozent auf 3205,92 Punkte. Der ATX Prime gewann 0,35 Prozent auf 1634,47 Zähler. Auch an anderen Börsen gab es nur wenig Bewegung. WIEN - Die Wiener Börse hat am Mittwoch leicht im Plus geschlossen. (Boerse, 14.04.2021 - 18:34) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Erneut uneinheitlich. Während die Börsen in Warschau und Moskau mit Gewinnen aus dem Handel gingen, verzeichneten die Handelsplätze in Budapest und Prag Verluste. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Mittwoch erneut keine einheitliche Richtung gefunden. (Boerse, 14.04.2021 - 18:22) weiterlesen...