@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS 2: Xing neigen zur Schwäche - Gute Zahlen schon vorweg genommen (Boerse, 23.02.2018 - 11:09) weiterlesen...

ANALYSE: Bank of America hebt Zinsprognose für USA an. Die Anleiheexperten der Bank gehen jetzt davon aus, dass zehnjährige amerikanische Staatsanleihen zum Jahresende 2018 mit 3,25 Prozent rentieren werden, wie es in einer aktuellen Studie heißt. Derzeit liegt dieser Zins bei 2,9 Prozent, was bereits mehr ist als die Prognose der Bank für das erste Quartal 2018. Dies ist auch ein Grund für die Prognoseanpassung. FRANKFURT - Die Bank of America Merrill Lynch hat ihre Prognose für die Kapitalmarktzinsen in den USA spürbar angehoben. (Wirtschaft, 23.02.2018 - 10:47) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Wenig Bewegung - Richtungssuche hält an FRANKFURT - Die Richtungssuche am deutschen Aktienmarkt geht weiter: Der Dax notierte am Freitag über eine Stunde nach dem Handelsstart 0,04 Prozent im Minus bei 12 457,33 Punkten. (Boerse, 23.02.2018 - 10:27) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: RBC Capital senkt Hennes & Mauritz auf 'Underperform'. Die Probleme des Textilkonzerns ließen sich nicht so schnell lösen, schrieb Analyst Richard Chamberlain in einer am Freitag vorliegenden Studie. NEW YORK - Das Analysehaus RBC Capital hat Hennes & Mauritz (H&M) von "Sector Perform" auf "Underperform" abgestuft und das Kursziel von 150 auf 125 schwedische Kronen gesenkt. (Boerse, 23.02.2018 - 10:25) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax knapp im Plus - Richtungssuche hält an. Allerdings fielen die Gewinne bescheiden aus: Am Freitagmorgen stieg der deutsche Leitindex wenige Minuten nach dem Börsenstart um 0,12 Prozent auf 12 476,72 Punkte. Damit winkt ihm ein ähnlich minimaler Wochengewinn. FRANKFURT - Der Dax steuert mit Rückenwind aus den USA auf einen versöhnlichen Abschluss einer richtungslosen Woche zu. (Boerse, 23.02.2018 - 09:20) weiterlesen...

ANALYSE/Deutsche Bank: Aixtron dank möglichem Umsatzsprung mit großem Potenzial. Die Branche befinde sich in einem frühen Stadium eines großen Investitionszyklus, schrieb Analyst Uwe Schupp in einer am Freitag vorliegenden Studie. Er hob das Kursziel für Aixtron um 50 Prozent auf 18 Euro an. Im Vergleich zum letzten Xetra-Schluss sieht er damit fast ein Drittel Luft nach oben und bekräftigte sein Kaufvotum. FRANKFURT - Der Boom der Chipindustrie dürfte dem LED- und Chipindustrieausrüster Aixtron laut Einschätzung der Deutschen Bank kräftigen Rückenwind bescheren. (Boerse, 23.02.2018 - 08:37) weiterlesen...