Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Anleihen, USA

NEW YORK - Am US-Anleihemarkt sind die Renditen am Freitag wieder gestiegen.

12.02.2021 - 15:14:30

US-Anleihen: Renditen steigen wieder. Im Gegenzug gaben die Kurse der Staatsanleihen nach. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) sank um 0,12 Prozent auf 136,66 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Anleihe betrug 1,19 Prozent.

Die Zehnjahresrendite nähert sich wieder ihrem elfmonatigen Höchststand von dieser Woche an. Zwischenzeitlich war der Anstieg zum Stillstand gekommen. Hauptgrund für die steigenden Kapitalmarktzinsen ist die Erwartung höherer Inflationsraten. Hintergrund ist das von der neuen US-Regierung angestrebte Konjunkturprogramm über 1,9 Billionen US-Dollar. Prominente Ökonomen warnen vor Inflationsgefahren, weil das Paket ihrer Ansicht nach viel zu groß sei.

In einer Studie zeigen Volkswirte der Commerzbank nicht nur, dass das geplante Hilfspaket viel größer ist als das Paket, das die US-Regierung nach der Finanzkrise aufgelegt hat. Auch sei das jetzige Finanzpaket etwa dreimal so groß wie die geschätzte Unterauslastung der amerikanischen Wirtschaft (Output-Lücke). Nach der Finanzkrise habe die Staatshilfe nur die Hälfte der Unterauslastung betragen.

Konjunkturdaten stehen zum Wochenausklang nur wenige auf dem Programm. Die Uni Michigan veröffentlicht ihre Stimmungsumfrage unter Verbrauchern. Ansonsten werden keine entscheidenden Daten erwartet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Berenberg hebt Ziel für Kion auf 106 Euro - 'Buy'. Erneut habe Kion mit seinem Gabelstapler-Geschäft überzeugt, schrieb Analyst Philippe Lorrain in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Kion nach vorläufigen Zahlen zum zweiten Quartal von 98 auf 106 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 29.07.2021 - 09:03) weiterlesen...

Aktien Asien/Pazifik: Chinesische Börsen legen deutlich zu. Entspannungssignale aus China sorgten in der Region für Auftrieb. Besonders stark entwickelten sich dabei die chinesischen Börsen. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY - Die größeren asiatischen Börsen haben am Donnerstag zugelegt. (Boerse, 29.07.2021 - 08:42) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten mit leichten Verlusten. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,04 Prozent auf 176,55 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen betrug minus 0,45 Prozent. Sie bewegt sich damit in etwa auf dem tiefsten Stand seit Anfang Februar. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Donnerstag mit leichten Kursverlusten in den Handel gegangen. (Sonstige, 29.07.2021 - 08:31) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: UBS belässt Airbus auf 'Buy' - Ziel 125 Euro. Analystin Celine Fornaro schrieb in einer ersten Einschätzung am Donnerstag von starken Zahlen des Flugzeugbauers. So liege der operative Gewinn (Ebit) um 27 Prozent über der Markterwartung. Alle Augen richteten sich aber auf den Ausblick, und dieser dürfte für einen steigenden Aktienkurs gut sein, hieße es in der Studie. ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat Airbus nach Quartalszahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 125 Euro belassen. (Boerse, 29.07.2021 - 08:30) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Ausblick: Auch nach den Fed-Beschlüssen nicht viel los im Dax. Eine Stunde vor der Eröffnung am Donnerstag signalisierte der X-Dax als Indikator für den Leitindex ein Minus von 0,16 Prozent auf 15 545 Punkte. Die 50-Tage-Durchschnittslinie, die als Indikator für den mittelfristigen Trend gilt, liegt aktuell bei 15 564 Punkten. FRANKFURT - An einem weiteren Tag mit vielen Quartalszahlen dürfte der Dax seinen Schlingerkurs um die 50-Tage-Linie zunächst fortsetzen. (Boerse, 29.07.2021 - 08:16) weiterlesen...

dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Leichte Verluste erwartet FRANKFURT (dpa-AFX) (Boerse, 29.07.2021 - 07:32) weiterlesen...