Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Die Regierungskrise in Italien hat die Kurse deutscher Staatsanleihen gestützt.

09.08.2019 - 12:57:36

Deutsche Anleihen: Deutliche Kursgewinne - Italien-Krise verunsichert. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future kletterte auf 177,40 Punkte. Am Donnerstagnachmittag hatte der Bund-Future noch deutlich unter 177 Punkten notiert. Die Rendite zehnjähriger deutscher Staatsanleihen fiel um 0,03 Prozentpunkte auf minus 0,592 Prozent.

Nach nur 14 Monaten an der Macht ist die Populisten-Allianz aus rechter Lega und Fünf-Sterne-Bewegung in Italien gescheitert. Innenminister und Lega-Chef Matteo Salvini sieht keine Zukunft mehr für das Regierungsbündnis und forderte am Donnerstagabend eine Neuwahl. Regierungschef Giuseppe Conte warf dem Anführer der rechten Lega am Donnerstagabend in Rom vor, dass dieser aus der Zustimmung, die seine Partei gerade genießt, Kapital schlagen wolle. Italien ist die drittgrößte Volkswirtschaft der Eurozone und leidet unter einer schwächelnden Wirtschaft und einem hohen Schuldenstand.

Schwache Daten aus Deutschland und Frankreich bewegten die Anleihen kaum. So ist der deutsche Handelsbilanzüberschuss im Juni stärker gesunken als erwartet. Die französische Industrieproduktion ist im Juni im Vergleich zum Vormonat deutlicher als prognostiziert gefallen.

Die Kurse italienischer Staatsanleihen gerieten stark unter Druck. Die Rendite zehnjähriger italienischer Anleihen stieg im Gegenzug um 0,27 Prozentpunkte auf 1,80 Prozent. Die Kurse anderer südeuropäischer Länder wie Spanien und Portugal gaben ebenfalls nach, aber nur leicht.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Kursgewinne - Zuspitzung im Handelskonflikt stützt. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum späten Nachmittag um 0,27 Prozent auf 178,57 Punkte. Die Rendite zehnjähriger deutscher Staatsanleihen fiel auf minus 0,68 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Freitag gestützt durch die Zuspitzung im Handelskonflikt zwischen den USA und China zugelegt. (Sonstige, 23.08.2019 - 18:46) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Leichte Verluste vor Auftritt von US-Notenbankchef. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel um 0,11 Prozent auf 177,90 Punkte. Die Rendite zehnjähriger deutscher Staatsanleihen stieg auf minus 0,64 Prozent. Sie entfernte sich damit etwas von ihrem jüngst erreichten Rekordtief von minus 0,72 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Freitag bis zum Mittag leichte Verluste verzeichnet. (Sonstige, 23.08.2019 - 12:36) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursverluste vor Auftritt von US-Notenbankchef. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel im frühen Handel um 0,12 Prozent auf 177,88 Punkte. Die Rendite zehnjähriger deutscher Staatsanleihen stieg auf minus 0,63 Prozent. Sie entfernte sich damit von ihrem jüngst erreichten Rekordtief von minus 0,72 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Freitag mit Kursverlusten in den Handel gegangen. (Sonstige, 23.08.2019 - 08:59) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursverluste - Italien-Anleihen legen zu. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future sank um 0,32 Prozent auf 178,05 Punkte. Die Rendite zehnjähriger deutscher Staatsanleihen stieg auf minus 0,65 Prozent. Sie entfernte sich damit etwas von ihrem jüngst erreichten Rekordtief von minus 0,72 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Donnerstag gestützt durch positiv aufgenommene Konjunkturdaten gefallen. (Sonstige, 22.08.2019 - 17:59) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Konjunkturdaten belasten. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel um 0,17 Prozent auf 178,31 Punkte. Die Rendite zehnjähriger deutscher Staatsanleihen stieg auf minus 0,66 Prozent. Sie entfernte sich damit etwas von ihrem jüngst erreichten Rekordtief von minus 0,72 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Donnerstag gestützt durch positiv aufgenommene Konjunkturdaten gefallen. (Sonstige, 22.08.2019 - 12:42) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten mit leichten Gewinnen. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg im frühen Handel um 0,08 Prozent auf 178,76 Punkte. Die Rendite zehnjähriger deutscher Staatsanleihen betrug minus 0,69 Prozent. Sie bewegte sich damit in der Nähe ihres unlängst erreichten Rekordtiefs von minus 0,72 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Donnerstag mit leichten Kursgewinnen in den Handel gegangen. (Sonstige, 22.08.2019 - 08:58) weiterlesen...