Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Anleihen, USA

FRANKFURT - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben sich am Freitag im frühen Handel kaum verändert.

10.01.2020 - 15:09:25

US-Anleihen wenig verändert nach US-Arbeitsmarktdaten. Die Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktdaten konnte zum Handelsauftakt nur vergleichsweise wenig bewegen.

Im Dezember verharrte die Arbeitslosenquote in den USA auf 3,5 Prozent. Noch tiefer lag die Quote zuletzt vor 50 Jahren. Der Anstieg der Beschäftigung ist etwas schwächer als erwartet ausgefallen. Experte Ulrich Wortberg von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) verwies auf einen überraschend schwachen Anstieg der Stundenlöhne, die im Monatsvergleich nur leicht um 0,1 Prozent gestiegen waren.

"Der Anstieg der Stundenlöhne setzt sich fort, allerdings schwächer als erwartet", sagte Wortberg. Somit dürfte sich die US-Notenbank Fed nicht unter Druck gesetzt fühlen, von ihrer abwartenden Haltung abzurücken.

Zweijährige Anleihen verharrten auf 100 2/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,59 Prozent. Fünfjährige Anleihen gaben 1/32 Punkte auf 100 13/32 Punkt nach. Sie rentierten mit 1,66 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verloren 1/32 Punkte auf 99 Punkte. Sie rentierten mit 1,86 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren sanken ebenfalls um 1/32 Punkte auf 100 28/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,33 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 20.01.2020 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 20.01.2020 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 20.01.2020 - 20:42) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Stillstand - Nur Moskauer Börse legt weiter zu. In Warschau, Prag und Budapest bewegten sich die Leitindizes kaum von der Stelle. Lediglich in Moskau rückte der RTSI Index um 0,54 Prozent auf 1646,60 Punkte weiter vor auf einen weiteren mehrjährigen Höchststand. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Stagnation hat am Montag das Motto an den großen osteuropäischen Börsen gelautet. (Boerse, 20.01.2020 - 18:39) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Luft ist zu Wochenbeginn raus. Auf dem höchsten Niveau seit fast fünf Jahren gab der EuroStoxx 50 um 0,24 Prozent auf 3799,03 Punkte nach. Er konnte sich so dem Hoch vom April 2015 bei 3836 Punkten zunächst nicht mehr weiter annähern. Kurse darüber wären der höchste Stand des Eurozone-Leitindex seit zwölf Jahren. PARIS/LONDON - Nach der jüngsten Rally ist den Börsen Europas am Montag die Puste ausgegangen. (Boerse, 20.01.2020 - 18:23) weiterlesen...

DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 20.01.2020 um 17:55 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 20.01.2020 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 20.01.2020 - 18:20) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Kaum Impulse - ATX gibt minimal nach. Der ATX fiel um 0,01 Prozent auf 3172,35 Punkte. Das europäische Marktumfeld zeigte sich überwiegend schwächer, die Indexbewegungen fielen jedoch ebenfalls nicht stark aus. Impulse durch Konjunkturdaten oder Unternehmensnachrichten fehlten, und die feiertagsbedingt geschlossene Wall Street fiel als Faktor ebenfalls aus. WIEN - Die Wiener Börse hat am Montag fast unverändert geschlossen. (Boerse, 20.01.2020 - 18:11) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Moderate Gewinne - Rekordhoch im Dax rückt etwas näher. Das Börsenbarometer gewann am Ende 0,17 Prozent auf 13 548,94 Punkte. Anders dagegen der MDax : Der Index der mittelgroßen Werte war im Handelsverlauf auf eine Bestmarke gesprungen und stieg letztlich um 0,49 Prozent auf 28 811,24 Punkte. FRANKFURT - Der Dax feiertagsbedingt geschlossen blieb. (Boerse, 20.01.2020 - 18:07) weiterlesen...