Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Donnerstag gefallen.

21.11.2019 - 13:17:24

Deutsche Anleihen: Kursverluste - Handelskonflikt dominiert. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future sank bis zum Mittag um 0,20 Prozent auf 170,83 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg auf minus 0,34 Prozent. Auch an meisten anderen Anleihemärkten der Eurozone - mit Ausnahme Italiens - legten die Renditen zu.

Weiterhin dominiert das Hin und Her im Handelskonflikt zwischen den USA und China das Geschehen an den Finanzmärkten. Am Donnerstag wuchs wieder etwas die Zuversicht. China hat einen Medienbericht über Unstimmigkeiten bei den Handelsgesprächen mit den USA und eine mögliche Verzögerung eines Abkommens als "ungenau" abgetan. Die Delegationen aus den USA und China würden weiterhin eng kommunizieren und auf ein erstes Teilabkommen hinarbeiten, versicherte der Sprecher des chinesischen Handelsministeriums. Laut dem "Wall Street Journal" (WSJ) hat China unterdessen die US-Unterhändler zu weiteren Gesprächen nach China eingeladen.

In der Eurozone wurden am Vormittag keine marktbewegenden Daten veröffentlicht. Allerdings steht am Nachmittag noch das Verbrauchervertrauen für den Währungsraum auf dem Programm. In den USA werden unter anderem Frühindikatoren und die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe erwartet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen drehen in die Gewinnzone. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg zuletzt um 0,29 Prozent auf 172,24 Punkte. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am späten Freitagnachmittag frühe Verluste wettgemacht und sind in die Gewinnzone gedreht. (Sonstige, 13.12.2019 - 18:11) weiterlesen...

Deutsche Anleihen stark unter Druck - Hoffnung auf Handelsabkommen belastet. Auslöser waren zunehmende Hoffnungen auf ein Handelsabkommen zwischen den USA und China nach jüngsten Äußerungen des US-Präsidenten Donald Trump. Dies sorgte für mehr Risikofreude und fallende Kurse bei vergleichsweise sicheren Anlagen wie Bundesanleihen. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Donnerstag stark gesunken. (Sonstige, 12.12.2019 - 17:40) weiterlesen...

Deutsche Anleihen stagnieren vor EZB-Entscheidung. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future lag am Mittag nahezu unverändert auf 172,76 Punkten. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen betrug ebenfalls wenig verändert minus 0,33 Prozent. In Europa fiel der Anleihehandel generell ruhig aus. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben sich am Donnerstag vor der Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) kaum von der Stelle bewegt. (Sonstige, 12.12.2019 - 13:00) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben etwas nach. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future sank bis zum späten Nachmittag um 0,06 Prozent auf 172,24 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg auf minus 0,30 Prozent. Während die Anleiherenditen der meisten Euroländer leicht zulegten, gingen die Renditen für italienische Papiere spürbar zurück. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Dienstag leicht gefallen. (Sonstige, 10.12.2019 - 17:30) weiterlesen...