Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Dienstag deutlich gefallen.

11.08.2020 - 17:50:28

Deutsche Anleihen: Deutliche Kursverluste - ZEW-Konjunkturerwartungen belasten. Besser als erwartet ausgefallene Konjunkturdaten aus Deutschland belasteten die Anleihen. Bis zum Nachmittag fiel der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,47 Prozent auf 176,67 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg auf minus 0,48 Prozent. In den meisten Ländern der Eurozone legten die Renditen zu.

Die Stimmung deutscher Finanzexperten hatte sich im August überraschend aufgehellt. Die Konjunkturerwartungen des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) stiegen auf den höchsten Stand seit Januar 2004. Analysten hatten im Mittel mit einem Rückgang gerechnet. Allerdings trübte sich die Beurteilung der aktuellen Lage ein.

"Viel wird in den kommenden Monaten vom weiteren Pandemiegeschehen abhängen, sowohl in Deutschland als auch weltweit", sagte Michael Holstein, Leiter Volkswirtschaft der DZ Bank. Seiner Einschätzung nach sehen die deutschen Dienstleister, die vor allem von der Binnenkonjunktur abhingen, bereits eine stetige Verbesserung. Die exportabhängigen Industriebetriebe seien derzeit noch skeptischer, sagte Holstein.

Aber auch die verbesserte Stimmung in den Vereinigten Staaten belastete die Anleihen. Der US-Präsident brachte niedrigere Steuern auf Kapitalerträge ins Spiel, das könnte Börsianern zufolge die jüngste Rally noch befeuern. Donald Trump erhofft sich davon mehr Arbeitsplätze. Zuletzt hatte die Entscheidung des US-Präsidenten, bestehende Hilfsmaßnahmen in der Corona-Krise per Erlass zu verlängern, für Zuversicht gesorgt. Allerdings ist umstritten, ob dies legal ist. Am Markt wird jedoch eine Einigung zwischen den Parteien im Kongress erwartet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Leicht gefallen. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future sank um 0,03 Prozent auf 174,06 Punkten zu. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg auf minus 0,49 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Freitag leicht gefallen. (Sonstige, 18.09.2020 - 17:24) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Leichte Kursgewinne. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future legte um 0,09 Prozent auf 174,28 Punkten zu. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel auf minus 0,50 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Freitag etwas gestiegen. (Sonstige, 18.09.2020 - 12:33) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kaum Bewegung zum Start. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future lag am Morgen stabil auf 174,14 Punkten. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,48 Prozent. An anderen Anleihemärkten in Europa verlief die Markteröffnung ebenfalls ruhig. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Freitag nahezu unbewegt in den Handel gegangen. (Sonstige, 18.09.2020 - 09:03) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursgewinne. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum Nachmittag um 0,10 Prozent auf 174,15 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg auf minus 0,49 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Donnerstag etwas zugelegt. (Sonstige, 17.09.2020 - 17:54) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Leichte Kursverluste. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis zum Mittag um 0,09 Prozent auf 173,82 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg auf minus 0,47 Prozent. In fast allen Ländern der Eurozone stiegen die Renditen. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Donnerstag etwas nachgegeben. (Sonstige, 17.09.2020 - 12:07) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten stabil in den Tag. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg am Morgen nach geringfügigen Gewinnen auf 174,02 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,49 Prozent. An anderen Anleihemärkten in Europa verlief die Markteröffnung ebenfalls ruhig. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben sich am Donnerstag zunächst wenig von der Stelle bewegt. (Sonstige, 17.09.2020 - 08:50) weiterlesen...