Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Montag nachgegeben.

10.09.2018 - 18:24:24

Deutsche Anleihen schwächer. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum frühen Abend um 0,15 Prozent auf 159,71 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 0,40 Prozent.

Eine Verschlechterung der Anlegerstimmung in der Eurozone konnte den Papieren keinen Auftrieb geben. Der vom Analysehaus Sentix erhobene Konjunkturindikator ging zum Vormonat um 2,7 Punkte auf 12,0 Zähler zurück. Analysten hatten im Mittel 14,3 Punkte erwartet. Die Schwäche der aufstrebenden Märkte, vor allem in Asien und Lateinamerika, belaste die Konjunktureinschätzungen, hieß es von Sentix. Zudem wurde auf "hausgemachte europäische Probleme" verwiesen.

Nach wie vor wird die Stimmung an den Finanzmärkten durch Marktturbulenzen in Schwellenländern und die Unsicherheiten rund um den Brexit belastet. Der EU-Chefunterhändler für den Brexit, Michel Barnier, hält zwar eine Einigung in den Austrittsgesprächen innerhalb von acht Wochen für "realistisch" und "möglich". Es seien aber weiterhin mehrere Fragen ungeklärt, sagte er auf einer Konferenz in Slowenien.

Außerdem hat sich der Handelsstreit zwischen den USA und China weiter verschärft, nachdem US-Präsident Donald Trump Peking weitere Sonderzölle auf faktisch alle Waren angedroht hatte, die in die USA geliefert werden. Anleiheexperte Ralf Umlauf von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) sieht in der Sorge vor einer weiteren Eskalation des Handelskonfliktes "Stützungspotenzial" für den Bund-Future.

Unterdessen gab es konstruktive Signale zum Handelsstreit zwischen den USA und der EU. Beide Seiten wollen ihre Treffen zu dem Thema intensivieren. "Es bleibt diesen Herbst noch viel Arbeit, unsere Teams werden in den nächsten Wochen in engem Kontakt stehen", teilte die EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström nach einem Treffen mit dem US-Handelsbeauftragten Robert Lighthizer in Brüssel auf Twitter mit.

Die Renditen italienischer Staatsanleihen gingen erneut zurück. Aussagen von Finanzminister Giovanni Tria vom Wochenende sorgten für deutlich gefallene Risikoaufschläge. Die italienische Regierung wisse, dass sie die Verschuldung verringern müsse, so Tria. Man wolle das Haushaltsdefizit unter Kontrolle halten, um das Wachstum zu fördern.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen etwas fester. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future legte am Morgen um 0,05 Prozent auf 166,25 Punkte zu, nachdem er am Vortag noch deutlich gefallen war. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen betrug zuletzt 0,12 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Freitag im frühen Handel leicht gestiegen. (Sonstige, 22.02.2019 - 08:59) weiterlesen...

Deutsche Anleihen verlieren deutlich. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis zum Abend um 0,25 Prozent auf 166,12 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen stieg im Gegenzug auf 0,13 Prozent. Gegen den Markttrend erhöhten sich die Renditen italienischer Staatsanleihen. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Donnerstag deutlich nachgegeben. (Sonstige, 21.02.2019 - 18:13) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursverluste. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel gegen Mittag um 0,19 Prozent auf 166,23 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen stieg auf 0,13 Prozent. Gegen den Markttrend gefallen sich die Renditen italienischer Staatsanleihen. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Donnerstag unter Druck geraten. (Sonstige, 21.02.2019 - 13:08) weiterlesen...

Deutsche Anleihen bewegen sich kaum. Seit Beginn der Woche hat sich der Terminkontrakt Euro-Bund-Future vergleichsweise wenig verändert und auch am Morgen gab er nur leicht nach. Er fiel um 0,06 Prozent auf 166,44 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen betrug 0,10 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben sich am Donnerstag weiter in einer engen Handelsspanne bewegt. (Sonstige, 21.02.2019 - 09:07) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kaum Bewegung vor Fed-Protokoll. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future lag zuletzt nahezu auf Vortagsniveau bei 166,47 Punkten. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen betrug ebenfalls wenig verändert 0,09 Prozent. Italienische Staatstitel standen dagegen weiter unter Druck. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben sich am Mittwoch bis zum frühen Abend kaum von der Stelle bewegt. (Sonstige, 20.02.2019 - 17:33) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursgewinne - Italien-Daten stützen. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg um 0,13 Prozent auf 166,60 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen betrug 0,094 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Dienstag gestützt durch schwache Industriedaten aus Italien zugelegt. (Sonstige, 20.02.2019 - 12:37) weiterlesen...